+
Andrea Teutenberg ist nicht mehr dabei: Scarlet Nonella sang allein mit Shilly Shally - und das nicht schlecht!

Comeback

Shilly Shally meldet sich zurück

  • schließen

Um die Band Shilly Shally war es in diesem Jahr hierzulande etwas ruhig. Aber jetzt meldete sie sich auch vor der eigenen Haustür wieder zurück, denn die Hälfte ihrer Musiker stammt aus dem Usinger

Um die Band Shilly Shally war es in diesem Jahr hierzulande etwas ruhig. Aber jetzt meldete sie sich auch vor der eigenen Haustür wieder zurück, denn die Hälfte ihrer Musiker stammt aus dem Usinger Land, und Leadgitarrist Christian Raupach ist sogar in Hausen zu Hause, nur einen Katzensprung vom Fat Jack’s Blues Club entfernt.

Dort trat die Gruppe nun endlich wieder einmal auf und präsentierte sich gleichzeitig in einer neuen Formation. Sängerin Andrea Teutenberg ist nicht mehr dabei, und mit Raphael Pfeiffer hat die Band einen neuen Drummer. Alle anderen sind noch an Bord, und mit Scarlett Nonella brauchen die Shilly Shallys auch weiterhin nicht auf eine überzeugende Frontfrau zu verzichten. Martin Scholz spielt weiterhin den Bass, Thomas Bingsohn das Keyboard, und Christian Schröder ergänzt die Stammband am Saxophon. Zu der gehört auch die männliche Stimme von Ardell Johnson, der im Fat Jack’s aber leider nicht dabei sein konnte. Umso mehr konnte sich Nonella entfalten, und dagegen hatte das Publikum nicht das Geringste einzuwenden, denn die hatte einige passgenaue Titel im Repertoire und verstand es, meist mit „Cowboyhut“ auf dem Barhocker sitzend und singend das Publikum mitzureißen. Die Band selbst versteht sich ohnehin bestens auf den idealen Mix aus Rock, Pop, Soul und tanzbare Nummern. So blieb es nicht nur beim Zuhören, auf dem verbleibenden beschränkten Raum vor der Bühne wurde auch getanzt.

Das Spontane und Familiäre zeichnet die meisten Konzerte im Bluesclub aus, und das nächste steht schon wieder vor der „Haustür“, denn ebenfalls einen Katzensprung vom Club entfernt ist Ann Doka zu Hause, die morgen den Laden aufmischen wird (Lesen Sie dazu auch den folgenden Text).

(fms)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare