Unterwegs auf dem Pilgerweg

Die Laurentiuskirche in Arnoldshain war das Ziel einer etwa fünfstündigen Tour der Tauniden. Die 21 Wanderer hatten sich ein Teilstück des neuen Laurentius-Pilgerweges vorgenommen und

Die Laurentiuskirche in Arnoldshain war das Ziel einer etwa fünfstündigen Tour der Tauniden. Die 21 Wanderer hatten sich ein Teilstück des neuen Laurentius-Pilgerweges vorgenommen und marschierten vom Parkplatz oberhalb des Neu-Anspacher Waldschwimmbades über Brombach, Dorfweil und Schmitten zu dem Gotteshaus, wo sie von Pfarrer Christoph Wildfang begrüßt wurden. Der Seelsorger berichtete von dem „Schutzheiligen Laurentius“ und der Entstehung des Pilgerweges. Der Rückweg der etwa 21 Kilometer langen Tour führte die Gruppe über schöne Waldwege zum Ausgangsparkplatz und von dort zur Schlussrast bei Kaffee und selbst gebackenen Torten und Kuchen ins Vereinsheim. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare