1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus
  4. Usingen

Usinger TSG verschenkt zwei Punkte

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gleich fällt das 1:0 für Usingen: Torben Selzer (Mitte) überwindet Torwart Orband.
Gleich fällt das 1:0 für Usingen: Torben Selzer (Mitte) überwindet Torwart Orband. © Gerhard Strohmann

Den Gegner beherrscht, das Spiel dominiert. Dennoch hat es für die UTSG in der Verbandsliga gegen den FV Bad Vilbel nicht zum Sieg gereicht.

„Wir haben noch unmittelbar vor dem Anpfiff gesehen, dass auch in der 94. Minute ein Tor fallen kann“, ärgerte sich Marcel Kopp nach der Verbandsliga-Partie gegen FV Bad Vilbel über zwei vergebene Punkte. Auch wenn seine Elf an der Seitenlinie mitbekam, wie die „Zweite“ der Usinger in letzter Minute gegen Eintracht Oberursel das Siegtor erzielte, so zogen sie keine Schlüsse daraus. Im eigenen Spiel war es nämlich Gegner Bad Vilbel, der mit der letzten Aktion zum 2:2 kam. Nach einem langen Freistoß aus dem Mittelfeld konnte Dominik Schlatter den Ball im Strafraum der TSG annehmen und ihn dann per Fallrückzieher verwandeln. „Da hatten wir in der Verteidigung überhaupt keinen Biss mehr“, so der sichtlich bediente Trainer Kopp.

Dabei hatte seine Elf die Gäste über lange Strecken der Partie in Griff. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase brachte der starke Torben Selzer sein Team in der 23. Minute mit 1:0 in Front. Zwar war FV-Torwart Robin Orband noch an Selzers Schuss dran, doch der Ball kullerte über die Linie. Danach war bei den Gästen die Luft eigentlich schon raus, spätestens aber nach dem 2:0 in der 47. Spielminute. Erneut war es Selzer, der nach einem Freistoß von Nicolai Dörnte jubeln durfte. „Danach war der FV tot, und es darf eigentlich nur einen Sieger geben“, so Marcel Kopp, „aber mit dem krassen Fehler zum 2:1 bringen wir sie zurück.“

Sündenbock war Ersatzkeeper Björn Voll, der in der zweiten Halbzeit für den angeschlagenen Dreikausen einsprang und nach rund einer Stunde dem Gegner am Strafraum per Fehlpass bediente. Nutznießer war Jinseok Jeagal, der leichtes Spiel hatte. „Danach hatten wir Riesenchancen zum 3:1, und dann fängst du dir am Schluss so ein Ding“, fasste Kopp die Ereignisse ein wenig ratlos zusammen. Unter dem Strich hat die TSG zwei Punkte leichtfertig verschenkt.

Usingen: Dreikausen (46. Voll) – Kaus, Bueno Oliva, Strenkert, Dörnte – Bretschneider, Grill, Tilger, Selzer – Weber (75. Waschkau), Bitiq (80. Wielpütz). – Tore: 1:0, 2:0 Selzer (23./47.), 2:1 Jeagal (64.), 2:2 Schlatter (90.+4). – Gelb-Rot: N. Uslu (wiederholtes Foulspiel, 90.+2).

FC Alsbach – Usinger TSG (Mi., 19.30 Uhr)

Auch interessant

Kommentare