Wahl in Frankreich

Weilrods Partnergemeinde Billy-Berclau wählte Le Pen statt Macron

Nach der Frankreich-Wahl: Es gibt nur zwei Départements im Nordosten, in denen Le Pen eine Mehrheit der Stimmen errang, eines davon ist Weilrods Partnergemeinde.

Am knappsten ist das Wahlergebnis nach der Stichwahl in Frankreich in Moulins-la-Marche ausgefallen, in Schmittens Partnergemeinde hat der designiert französische Staatspräsident Emmanuel Macron 50,28 Prozent der Stimmen geholt, Gegnerin Marine Le Pen liegt mit 49,72 Prozent nur knapp dahinter. Doch es gibt auch eine Usinger-Land-Partnergemeinde, in der die rechte Politikerin gesiegt hat, nämlich in Billy-Berclau (Weilrod). Dort hat Le Pen 60,55 Prozent klar vor Macron gewonnen, der nur 39,45 Prozent der Stimmen holte. Dafür hat Macron mit dem deutlichsten Abstand in Usingens Partnerstadt Chassieu gesiegt (68,67 Prozent), Le Pen ist deutlich dahinter, bei 31,33 Prozent gelandet.

Und die anderen Partnerkommunen haben wie folgt gewählt: In Neu-Anspachs Partnergemeinde Saint-Florent-sur-Cher: 66,37 Prozent stimmten für den 39-jährigen pro-europäischen Linksliberalen, 33,36 Prozent für die anti-europäische Rechtspopulistin Le Pen.

Die weiteren Ergebnisse: In Wuenheim (Grävenwiesbach) versammelte Macron 60,22 Prozent, in Courtomer 57,49 Prozent und in Saint-Gauburge 51,74 Prozent (beide Schmitten) der Stimmen auf sich. nni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare