Zirkus-Karten zu gewinnen

  • schließen

Der Circus Alberti gastiert kommende Woche in Usingen – und bringt einige Überraschungen mit. Nicht nur in der Manege.

Bereits am Montag sollen die ersten Wagen zum neuen Marktplatz in Usingen anrollen. Denn der Circus Alberti kommt nach Usingen. Vom kommenden Freitag, 6. November, bis Montag, 9. November, heißt es täglich „Manege frei“.

Und was die Sprecherin Stefani Casselly gestern am Telefon anbot, kann sich sehen lassen. Denn die TZ verlost für die Aufführungen (freie Tageswahl) fünf mal zwei Karten. Gewinnen ist einfach: Schicken Sie uns bis Montag eine Mail an tz-usingen@fnp.de oder ein Fax unter (06081) 918629 oder werfen eine Karte an die TZ, Kreuzgasse 22 in 61250 Usingen, ein. Darauf muss nur das Stichwort Circus Alberti vermerkt sein, und schon geht’s in den Lostopf. Die Gewinner werden am Dienstag veröffentlich, die Karten liegen dann an der Circus-Kasse bereit.

Aber es gibt auch noch Freikarten für denjenigen, der Fantasie hat. Denn in dieser Woche gab’s Nachwuchs: Alberti hat einen neuen Lama-Hengst. Und wer sich einen Namen dafür ausdenkt, den der Circus dann nimmt, der erhält ebenfalls Freikarten. Die Vorschläge bitte auch an die TZ wie oben beschrieben.

Der Circus zeigt aber auch Herz für die Flüchtlinge: 100 Freikarten spendiert er, die die TZ kommenden Woche an die Asylbewerber weitergibt.

Ansonsten verspricht das Unternehmen Spannung, Akrobatik, Tiere und vor allen Dingen viel Spaß am Neuen Marktplatz. „Eine phantastische Show mit außergewöhnlichen Artisten und herrlichen Tierdressuren erwarten die Besucher“, sagte Casselly. Hinzu kommen Clowns, eine spektakuläre Handstandakrobatik, waghalsige und tollkühne Luftartisten, die ihre Körper unglaublich durch die Luft wirbeln können.

Dazu gehört zum Beispiel Lesley, die Artistin schwingt in luftiger Höhe an einem überdimensionalen Kronleuchter, lässt sich geschickt fallen und fängt sich im letzten Moment wieder ab. Stefan Frankordi präsentiert ein temperamentvolles Pferdeballett und ein faszinierendes exotisches Dressur-Potpourri für Groß und Klein.

Komische Akrobaten im Stile der guten alten Zeit garantieren herzhaftes Lachen. Shirley – die Ballerina auf dem Drahtseil hält mit ihrem Seiltanz, Hoch- und Weitsprüngen das Publikum in Atem. Mit lustigen, aber auch poetischen Akzenten sorgt Guiseppe Zalotti für lachende Gesichter rund um die Manege. Ein Thriller, in acht Meter Höhe unter der Circuskuppel, präsentiert Marcel Frank, wenn er auf einer Stuhlpyramide kerzengerade Handstände in allen Variationen ausführt. Ein Live-Orchester begleitet das Programm.

Premiere ist am Freitag, 6. November, um 17 Uhr. Weitere Vorstellungen gibt der Circus am Samstag um 15 und 19 Uhr, am Sonntag um 15 Uhr und Montag um 15 Uhr. Der Kartenvorverkauf an der Circuskasse ist täglich von 11 bis 12 Uhr geöffnet.

(bur)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare