1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus
  4. Usingen

Lichterglanz rund ums Usinger Schloss

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Inka Friedrich

Kommentare

USINGEN - (inf). "It's the most wonderful time of the year", heißt ein ziemlich bekanntes Weihnachtslied. Denn wenn das letzte Novembergrau verfliegt, dann beginnt sie - die glitzernde Lichterzeit zu Weihnachten. Die Zeit in der in dunkler Nacht der helle Lichtschein zahlreicher Kerzen, Lichterketten, beleuchteter Sterne und Tannenbäume die Dunkelheit vertreibt.

Es ist die Zeit der Weihnachtsmärkte, deren kleine Buden (vollgestopft mit diesem und jenem Krimskrams) zum Kaufen einladen. Es ist die Zeit, in der die Luft nach süßem Zimt, duftenden Plätzchen, würzigem Glühwein und gehaltvoller Bratwurst riecht und in der man vielleicht sogar Gott durch das Licht in der Finsternis neu erleben kann .

Und genau diesen Geist der Weihnacht, konnte man am Freitag in Usingen erleben. Dort wurde um 18 Uhr der Usinger Weihnachtsmarkt feierlich von Bürgermeister Steffen Wernard eröffnet. Zuvor hatten die Vorschulkinder der Usinger Kindertagesstätten am Riedborn und in Merzhausen, ausgestattet mit lustigen Weihnachtswichtelmützchen, drei Lieder zu Gehör gebracht und dafür reichlich Applaus geerntet. Zur Belohnung gab es vom Sinterklaas für die kleinen Stars ein leckeres Süßigkeitenpaket. Anschließend herrschte dichtes Gedränge an den zahlreichen Buden, die rund um das Schloss und das Rathaus aufgebaut sind, während Mario Steffen Weihnachtsklassiker und Schlager spielte. "Es war genau die richtige Entscheidung, dass wir damals den Weihnachtsmarkt in das jetzige Areal um das Usinger Rathaus verlegt haben", bekennt das Verwaltungsoberhaupt der Buchfinkenstadt im Gespräch mit dem Usinger Anzeiger. Durch die Konzentration auf einen so engen, örtlichen Bereich sei der Usinger Weihnachtsmarkt zu, so Wernard, "dem vielleicht heimeligsten Weihnachtsmarkt hier in der Gegend" geworden. Und dieser Einschätzung gaben offenbar viele Besucher recht. Denn kurz nach der Eröffnung war der Weihnachtsmarkt bereits rappelvoll, zahlreiche Besucher drängten sich um die Glühweinstände oder kauften sich Bratwürste und Kartoffelpuffer. Und auch am Samstag hat der Usinger Weihnachtsmarkt noch einmal geöffnet und wartet darauf, die Besucher mit Weihnachtsstimmung zu verzaubern.

Auch interessant

Kommentare