1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Wanderfreunde für mehr Kultur und weniger Kilometer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

ualoka_wanderfreunde_kh__4c
Vorstandsmitglieder und Geehrte der Wanderfreunde (von links): Adelheid Jung, Petra Hannemann, Norbert Schönberger, Elvira Wagner, Hartmut Becker, Elke Jost, Marion Kollrepp, Lothar Brötz und Ralf Rupprecht. © Christina Jung

Wehrheim (cju). Lothar Brötz bleibt Vorsitzender der Wanderfreunde Wehrheim. Am Sonntagmittag wählten ihn die Mitglieder ohne Gegenkandidaten erneut in dieses Amt. Auch gelang es dem Vorsitzenden, die vakanten Stellen im Vorstand zu besetzen. Dies war keine leichte Aufgabe, denn die Wanderfreunde leiden unter Mitgliederschwund und einige, die früher mit von der Partie waren, wenn die Wanderstiefel geschnürt wurden, müssen jetzt mit dem Rollator zurechtkommen und können an den Wanderungen nicht mehr teilhaben.

Um auch ihnen etwas zu bieten, schlug der Vorsitzende vor, die »Alte Schmiede« wieder in Schuss zu bringen und dann zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und einem Gläschen Wein einzuladen.

Der Vorstand hatte sich zwischenzeitlich reduziert, so dass Brötz die Kasse kommissarisch geleitet hatte. Am Sonntag fanden sich wieder neue Mitstreiter. Als Stellvertreter von Brötz wurde Ralf Rupprecht wiedergewählt. Um die Kasse kümmert sich jetzt Marion Kollrepp. Die Schriftführung wechselt von Ulrike Vieth auf Adelheid Jung und als Wanderwart wurde Hartmut Becker neu bestimmt. Die zweite Wanderwartin Petra Hannemann, bleibt ebenso im Amt wie auch Wegewart Joachim Moos, der seine Zustimmung zur Wahl schriftlich fixiert hatte.

Im Jahresrückblick musste Brötz feststellen, dass viele Aktivitäten wegen der Pandemie ausgefallen waren. Manches wurde mit kleiner Besetzung durchgeführt, aber der Verein war in seinen Aktivitäten stark eingeschränkt.

Umso schöner für den wiedergewählten Vorsitzenden, dass er eine ganze Reihe von Mitgliedern für ihre Treue auszeichnen konnte. Im Jahr 2020 waren Harald Büttner, Eva und Hans Christl, Hannelore Gundel, Regina Haben, Helmut May und Dieter Kull zehn Jahre mit dabei.

Ehrung von treuen Mitgliedern

Seit 15 Jahren sind Gertrud Bartikowski, Herta und Werner Fei, Elke Fischer, Helga Fuhr und Hildegard Landvogt Mitglieder. Für 2021 konnten Lonny Butterweck, Brigitte und Lothar Diehl, Thea Nielitz, Helmut Otter, Maria Schick, Elvira Wagner und Norbert Schönberger ihr Zehnjähriges feiern. Seit 20 Jahren dabei ist Elke Jost. Chef Lothar Brötz ist seit 40 Jahren Mitglied und Hildegard Hoflender sogar schon seit 50 Jahren. Leider konnten nicht alle an der Versammlung teilnehmen, um ihre Ehrung entgegenzunehmen.

Brötz kündigte an, dass man verstärkt auch kleinere Touren, die man mit einem kulturellen Hintergrund versehen könne, planen möchte. So schwebt ihm ein Besuch des Städl in Frankfurt vor. Die Anfahrt könne mit der Taunusbahn erfolgen.

Für Sonntag, 3. April, ist eine große Wandertour vom Bürgerhaus Wehrheim Richtung Neu-Anspach geplant. Die Strecke beläuft sich auf rund zwölf Kilometer. Vom Waldschwimmbad geht es rund um den Langhals und den Klingenberg durch den Stahlhainer Grund zurück zum Schwimmbad. Eine Einkehr in der Gaststätte »Zur Usaquelle« ist geplant. Wanderführer ist Peter Wiesner. Für Anmeldungen ist er unter 0 60 81/5 99 72 zu erreichen. Diese sollten bis Mittwoch, 30. März, erfolgen.

Auch interessant

Kommentare