1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Wasserampel im Blick behalten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wernard bittet um Sparsamkeit

Usingen -Der Wasserbeschaffungsverband Usingen hat eine "Wasserampel" entwickelt, anhand derer sich Bürgerinnen und Bürger im Usinger Land darüber informieren können, wie es aktuell um die Wasserversorgung steht und wie alle gemeinsam einem erhöhten Verbrauch entgegenwirken können.

"Wenn sich an dem Verbrauchsverhalten nichts ändern sollte, ist es nicht auszuschließen, dass zur Sicherstellung der Grundversorgung Einschränkungen ausgesprochen werden müssen", erklärt der Usinger Bürgermeister Steffen Wernard (CDU). "Es muss ein Umdenken in der Bevölkerung stattfinden, so dass es nicht selbstverständlich ist, mit unserem ,Lebensmittel Nr. 1' so verschwenderisch und teilweise egoistisch umzugehen."

Jede und jeder könne seinen Beitrag leisten, um den Wasserverbrauch zu senken - dazu gebe es viele Möglichkeiten. Einige Beispiele finden Interessenten im Internet unter der Adresse www.usingen.de/aktuelles/wasserampel/, die Wasserampel selbst ist unter der Adresse https://ampel.wbv-usingen.de/ zu finden. Und: Mit Klick auf das Wort "Details" stehen dort auch je nach Ampelfarbe verschiedene Vorgaben, die beachtet werden sollten. red

Auch interessant

Kommentare