1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus
  4. Wehrheim

Rochade in der CDU Wehrheim vollzogen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wehrheim -In Ihrer Sondersitzung Ende vergangener Woche hat die CDU-Fraktion den Arzt Dr. Teja Müller zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Der bisherige stellvertretende Fraktionsvorsitzende tritt damit die Nachfolge von Oliver Matyschik an, der der Fraktion viele Jahre lang vorstand und jetzt die CDU im Gemeindevorstand verstärkt.

Für eine kurze Übergangszeit hatte der Wehrheimer CDU-Vorsitzende Jan Krebs kommissarisch die Fraktion geführt. Er folgt Matyschik im Haupt- und Finanzausschuss und wurde dort am vorvergangenen Donnerstag auch als dessen Nachfolger zum Vorsitzenden gewählt.

"Wir verdanken Oliver Matyschik eine souveräne, langwährende Fraktions- und Ausschussführung. Mit seinen kommunalpolitischen Fähigkeiten und seinem wachen Intellekt wird er für den Gemeindevorstand eine enorme Bereicherung sein. Zusammen mit Susanne Odenweller und Ursula Gräfe stellt die CDU das mit Abstand erfahrenste Team ehrenamtlicher Beigeordneter", betonen Müller und Krebs unisono.

Müller wird die Fraktion mit der tatkräftigen Unterstützung seiner beiden Stellvertreter Britta Rosner und Jan Krebs leiten: "Das hat sich in der Interimszeit sehr bewährt. Wir werden nicht alles anders machen, aber sicherlich einige neue Nuancen einbringen. Mit Jan Krebs und Sebastian Sommer haben wir ganz bewusst zwei junge und starke Stimmen in den HfA entsandt. "

Auch in zwei Ortsbeiräten gab es Veränderungen bei der CDU: In Wehrheim folgt Christian Allendörfer auf Jan Krebs. In Obernhain kommt Kendra Kratz für Frauke Harder. red

Auch interessant

Kommentare