Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B456 bei Wehrheim sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwei Menschen ums Leben gekommen.
+
Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B456 bei Wehrheim sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwei Menschen ums Leben gekommen.

Bei Überholmanöver

Überholmanöver missglückt - zwei Menschen sterben auf der B456 im Taunus

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B456 bei Wehrheim sind zwei Menschen getötet worden, drei weitere Menschen wurden teils schwer verletzt. 

  • Unfall mit zwei Toten auf der B456 nahe Wehrheim
  • Weitere Schwerverletzte
  • B456 gesperrt

Update, 05.01.2020, 10.36 Uhr: Die Polizei hat neue Details zu dem schweren Unfall auf der B456 nahe Wehrheim (Hochtaunuskreis) bekannt gegeben. Demnach verursachte nicht, wie zuerst berichtet, der 18 Jahre alte Volvo-Fahrer aus Oberursel den Unfall sondern der 40 Jahre alte Audi-Fahrer. Dies teilt die Polizei mit. 

Der Sachverständige stellte fest, dass der 40 Jahre alte Audi-Fahrer zwischen Wehrheim-Süd und Wehrheim-Mitte einen BMW überholen wollte, der vor ihm auf der B456 fuhr. Dabei stieß er frontal mit dem entgegenkommenden Volvo des 18-Jährigen zusammen. Beide Fahrer sowie eine Mitfahrerin auf der Rückbank des Volvo wurden in den Fahrzeugen eingeklemmt. Die Mitfahrerin konnte von den Einsatzkräften lebend aus dem Autowrack geborgen werden, für die beiden Fahrer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Sie starben noch an der Unfallstelle. 

Erstmeldung vom Sonntag, 05.01.2020, 6.42 Uhr: Bei einem fatalen Überholmanöver sind im Hochtaunuskreis in der Nacht von Samstag, 04.01.2020, und Sonntag, 05.01.2020 zwei Menschen ums Leben gekommen und drei weitere teils schwer verletzt worden. 

Schwerer Unfall auf der B456 nahe Wehrheim – zwei Menschen sterben 

Ein 40 Jahre alter Fahrer aus Neu-Anspach hatte in der Nacht zum Sonntag auf der Bundesstraße 456 bei Wehrheim (Hochtaunuskreis) versucht, mit seinem Audi einen vor ihm fahrenden Fahrer aus Kaiserslautern in seinem BMW zu überholen, wie die Polizei aktuell mitteilte. 

Missglücktes Überholmanöver auf der B456 nahe Wehrheim endet tödlich

Beim Überholen stieß sein Fahrzeug frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, das von einem 18 Jahre alten Mann aus Oberursel gefahren wurde. Der 18-Jährige hatte sich gerade auf der Höhe des BMW befunden, als der Zusammenstoß geschah. Der mutmaßliche Unfallverursacher und der 18 Jahre alte Fahrer des entgegenkommenden Wagens starben noch an der Unfallstelle. 

Mehrere weitere Personen bei schwerem Unfall auf der B456 bei Wehrheim verletzt

Zwei 17 und 19 Jahre alte Mitfahrerinnen des entgegenkommenden Wagens wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der 25-jährige Fahrer des überholten Fahrzeugs erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Die B456 wurde an der Unfallstelle gesperrt. 

(msb/red/dpa)

Hinweis: In einer früheren Version des Artikels wurde der 18 Jahre alte Fahrer aus Oberursel als mutmaßlicher Unfallverursacher angegeben. Dies hatte die Polizei zunächst berichtet. Mittlerweile fand jedoch ein Sachverständiger heraus, dass der 40 Jahre alte Audi-Fahrer der mutmaßliche Unfallverursacher ist. Die Angaben wurden von der Polizei und deshalb auch in diesem Artikel korrigiert.

Ein ganz ähnlicher schwerer Unfall ereignete sich auf der Landstraße zwischen Usingen und Neu-Anspach. Drei Personen wurden schwer verletzt und mussten mit Rettungshubschraubern in ein Krankenhaus gebracht werden.

Unfall auf der A5: Rettungssanitäterin schwer verletzt

Einen schweren Unfall hat es an Silvester auch auf der A5 gegeben. Ein Rettungswagen schleuderte bei Bad Homburg gegen die Leitplanke. Eine Sanitäterin wird dabei schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, waren der Krankenwagen und der Lkw zwischen dem Bad Homburger Kreuz und der Raststätte Taunusblick leicht versetzt nebeneinander in Richtung Darmstadt gefahren. Aus bislang unbekannter Ursache prallte der 20 Jahre alte Fahrer des Krankenwagens mit seinem Fahrzeug hinten links gegen den Lkw.

Zu einem schweren Unfall kam es auch am Sonntag gegen 5.40 Uhr auf der A 661 in Fahrtrichtung Egelsbach nahe der Anschlussstelle Offenbach-Kaiserlei. Fünf Menschen wurden dabei verletzt. Der Unfallfahrer ist flüchtig.

Eine Frau baut in Oberursel (Taunus) einen Unfall mit einem Streifenwagen, der im Einsatz war. Sie saß gleich aus mehreren Gründen unerlaubt am Steuer.

Tödlicher Unfall in Kelkheim (Taunus): Ein Motorradfahrer kann nicht mehr ausweichen und kracht in einen Lkw. Die betroffene Straße musste gesperrt werden.

Bei einem Unfall im Hochtaunus* hat eine Frau aus Frankfurt die Kontrolle über ihr Motorrad verloren und ist in einen Bus gekracht.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare