+
Der Weihnachtsmarkt rund um den Usinger Schlossplatz ist am Freitag der erste in der Saison.

Weihnachten

Weihnachtsmärkte rund um Usingen: Jede Woche ein anderes Fest 

Nur noch wenige Wochen, dann ist Weihnachten. Wir geben eine kurze Übersicht über die Weihnachtsmärkte rund um Usingen und deren Höhepunkte. 

Weihnachtsmarkt in Neu-Anspach

Am kommenden Wochenende findet der Adventsmarkt im Hessenpark in Neu-Anspach statt, und zwar am Samstag, 30. November, und am Adventssonntag, 1. Dezember, jeweils von 10 bis 19 Uhr. Zahlreiche Kunsthandwerkerstände und kulinarische Angebote sorgen für eine besondere Atmosphäre.

Das zweite Adventswochenende gehört dem Nikolausmarkt, der am Samstag, 7. Dezember, 11 bis 22 Uhr, in Neu-Anspach rund um das Bürgerhaus in der Gustav-Heinemann-Straße und das Feldberg-Center stattfindet. Es gibt reichlich zu essen und zu trinken, und ein Kinderkarussell sorgt für die Unterhaltung der jüngsten Besucher.

Der Weihnachtsmarkt mit dem größten Besucheraufkommen im Usinger Land ist der Rewe-Weihnachtsmarkt. Er findet am dritten Adventswochenende (14. und 15. Dezember) jeweils von 12 bis 20 Uhr im Hessenpark statt. An beiden Tagen fahren Shuttle-Busse zum Freilichtmuseum. Die Haltestellen befinden sich entlang der K 725 Richtung Wehrheim und am Parkplatz Lochmühle.

Der Westerfelder Weihnachtsmarkt findet am Samstag, 14. Dezember, statt und er gilt als einer der schönsten im Usinger Land. Feierlich eröffnet wird der Markt, der sich vom Kirchberg über die Mühlstraße bis hin zur Schäfergasse erstreckt, um 15 Uhr (Ende gegen 22 Uhr). Es gibt vor allem selbst gemachte Dinge wie Schmuck, Filzhüte, Betonkunst, Seifen, Liköre, Marmeladen und Dekoartikel. Ab 17 Uhr gibt es an der Evangelischen Kirche Chormusik zu hören. Eine Hüttenparty startet um 18.30 Uhr am Zelt der Fußballer.

Nicht Weihnachtsmarkt, sondern Weihnachtszauber heißt es im Neu-Anspacher Stadtteil Hausen-Arnsbach am letzten Adventswochenende. Der Weihnachtszauber beginnt am Samstag, 21. Dezember, um 15 Uhr auf dem Dorfplatz hinter dem Vereinshaus in der Hauptstraße in Hausen.

Weihnachtsmarkt in Usingen

Seit dem vergangenen Montag leuchtet Usingens Innenstadt wieder in den schönsten Weihnachtslichtern, Sterne und Sternschnuppen fliegen über die vielbefahrenen Straßen. Passend dazu findet am Freitag, 29. November, ab 18 Uhr und am Samstag, 30. November, von 15 bis 22 Uhr der Usinger Weihnachtsmarkt rund um den Schlossplatz statt. Livemusik, Kreativmarkt und Eisstockschießen locken viele tausend Besucher in die Buchfinkenstadt.

Weihnachtsmarkt in Wehrheim

Ein Adventsmarkt findet am kommenden Samstag, 30. November, im Wehrheimer Ortsteil Obernhain statt. Weihnachtlich wird es ab 15 Uhr im Bereich Saalburgstraße/Alte Kirche.

Ebenfalls am ersten Adventswochenende findet in Pfaffenwiesbach ein Weihnachtsmarkt statt. Im Außenbereich der Wiesbachtalhalle stehen die Buden, los geht's ebenfalls um 15 Uhr. In der Halle selbst veranstaltet der Heimat- und Verkehrsverein, 11 bis 17 Uhr, einen Adventsbasar.

Der große Wehrheimer Weihnachtsmarkt findet am Samstag, 7.Dezember, 14 bis 21 Uhr, im alten Wehrheimer Ortskern, zwischen Stadttor und dem historischen Rathaus sowie auf dem neuen Marktplatz in der Wehrheimer Mitte statt. Zahlreiche Weihnachts- und Verkaufsstände sowie Mitmachangebote laden dazu ein. Unter anderem gibt's Weihnachts-Choraoke, ein gemeinsames Singen von stimmungsvollen Liedern auf dem Marktplatz der Wehrheimer Mitte mit dem Chor Cantus Wirena (ab circa 19 Uhr).

Weihnachtsmarkt in Schmitten

Der Weihnachtsmarkt in Niederreifenberg öffnet am Samstag, 30. November, von 15 bis 21 Uhr seine Pforten. Er findet im Hof der Firma Adam Herr, Brunhildestraße 30, statt. An den Ständen findet man diverse Holzarbeiten, selbstgebastelte Kerzenständer, Essige, Liköre, Honig, Marmeladen, Pesto, hausgebackene Plätzchen und eine bunte Auswahl an kleinen Geschenkideen. Es gibt auch wieder Weihnachtsbäume zu kaufen.

Am dritten Adventswochenende findet der idyllisch am Fuße des Großen Feldbergs gelegene Schmittener Weihnachtsmarkt auf der Freizeitanlage am Pfarrheckenfeld in Oberreifenberg statt. Am Samstag, 14. Dezember, von 14 bis 21 Uhr und am Sonntag, 15. Dezember, ab 11 Uhr. Es gibt viel adventliche Musik und Gesang, eröffnet wird der Weihnachtsmarkt in Schmitten traditionell mit dem Böllern der Kanoniere Oberreifenberg um 14 Uhr. Das ganze Programm unter: meinschmitten.de.

Weihnachtsmarkt in Weilrod

In Rod an der Weil lädt der Vereinsring für Samstag, 30. November, ab 14 Uhr zum vorweihnachtlichen Budenzauber in den Hof der alten Försterei am Kreisel ein.

In Riedelbach findet am Samstag, 30. November, der Nikolausmarkt auf dem Ochsenstallplatz statt. Beginn ist um 15 Uhr. Ein besonderer Anziehungspunkt in diesem Jahr ist die neue Grill-Kota.

Altweilnau und Finsternthal wechseln sich jährlich mit dem Weihnachtsmarkt ab. In diesem Jahr ist Finsternthal dran, am Samstag, 30. November, ab 15 Uhr, im Alten Hof und im Alten Rathaus.

Die SG Niederlauken öffnet auch in diesem Jahr den Hof ihres Vorsitzenden Günter Wehr für den Niederlaukener Weihnachtsmarkt. Beginn ist um 16 Uhr.

Die Dorfgemeinschaft Neuweilnau hat bereits im Sommer unterm Sonnenschirm die ersten Weichen für den Weihnachtsmarkt auf Schloss Neuweilnau am Samstag, 7. Dezember, ab 14 Uhr gestellt. Der Neuweilnauer Weihnachtsmarkt ist wegen seiner exponierten Stellung im Schlosshof ein Anziehungspunkt. Für ältere und gehbehinderte Besucher wird wieder ein Shuttle-Dienst eingerichtet.

Weihnachtsmarkt in Grävenwiesbach

Und auch der Hundstädter Weihnachtsmarkt ist schon für den kommenden Sonntag, erster Advent, geplant. Los geht es um 12 Uhr. Auf dem Schulhof sowie rund um das Dorfgemeinschaftshaus werden Aussteller weihnachtliche Waren, Handarbeiten sowie Essen und Trinken anbieten.

Eine Woche später, am Sonntag, 8. Dezember, findet der Weihnachtsmarkt rund um den Wuenheimer Platz in Grävenwiesbach statt. Von 11 bis 19 Uhr können Besucher Glühwein trinken und weihnachtlich schlemmen. as/nni

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare