1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Wieder ein Feuerwehr-Flohmarkt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

ualoka_flohmarkt_kh_0405_4c_1
Frisch aus der Druckerei präsentiert Vereinschef Dirk Schimmelfennig die Plakate für den Flohmarkt 2022. © A. Seifert

Usingen (asn). Es ist wieder so weit: Nach zwei Jahren Corona-Pause geht der traditionelle Feuerwehr-Flohmarkt am 12. Juni zum 47. Mal in Usingen an den Start. Rund um den Alten Marktplatz mit seinen Nebenstraßen bis zum Ortsausgang am Ende der Neutorstraße warten auf die Besucher Trödel und Tand.

Die Feuerwehr als Ausrichter hat für alle Fälle ein Hygienekonzept erstellt, sodass auch bei eventuellen Auflagen seitens der Behörden die Durchführung des Flohmarktes gesichert ist. Außerdem stellen die Brandschützer wieder die komplette Verpflegung der Besucher und Standbetreiber sicher. Mit leckeren Frühstücksbrötchen und Kaffee können sich die frühen Besucher bereits ab 7 Uhr am Alten Marktplatz und am Außenstand der Feuerwehr in der Neutorstraße/Ecke Egerländerstraße eindecken. Im Laufe des Vormittags werden dann die Grills angezündet und es gibt neben der klassischen Bratwurst mit Pommes auch Gyros mit Krautsalat. Und selbstverständlich ist die »Gulaschkanone« am Marktplatz im Einsatz. Dort wird für die Mittagszeit ein deftiger Erbseneintopf zubereitet. Wer es lieber süß mag, dem bietet die Feuerwehr ihr großes Kuchenbuffet an. Kaltgetränke bieten die Wehrleute den ganzen Tag an. Als Ausrichter dieser Veranstaltung knüpft der Feuerwehr-Vorstand an eine lieb gewordene Tradition an und lädt ab 11 Uhr zum Frühschoppen bei zünftiger Blasmusik ein. Der Musikverein Wernborn-Usinger Land spielt auf.

Wer beim Flohmarkt einen eigenen Stand betreiben will, der sollte einige Regeln beachten: Die Veranstaltung beginnt um 6 Uhr und endet gegen 17 Uhr. Fahrzeuge der Standbetreiber müssen bis spätestens 7 Uhr aus dem Marktbereich entfernt sein. Eine Reservierung von Standflächen über den Veranstalter ist nicht möglich. Standbetreiber dürfen frühestens drei Tage vor dem Flohmarkt ihre reservierte Fläche kennzeichnen. Auch hierfür gibt es den klaren Hinweis der Feuerwehr: Kein Klebeband, erst recht kein Panzer-Klebeband oder gar Spraydosen, sondern Malkreide verwenden. Haus- und Grundstücksbesitzer im Flohmarktbereich, die am Markt teilnehmen wollen, können ihre Flächen auch mit Absperrband kennzeichnen. Aber auch hier der klare Hinweis: maximal drei Tage vor dem Markt!

Rettungsgasse frei halten

Damit auch während des Flohmarktes Rettungsfahrzeuge auf das Marktgelände fahren können, muss eine entsprechend breite Gasse frei gehalten werden. Kräfte der Feuerwehr werden die Auflagen des Ordnungsamtes entsprechend kontrollieren.

Ein Ärgernis für die Feuerwehr ist alljährlich der Müll, der nach dem Markt von vielen Standbetreibern einfach an Ort und Stelle zurückgelassen wird. Denn die Entsorgung zehrt eine Menge Geld auf, das der Förderverein viel lieber in den kommunalen Brandschutz investieren würde.

»Nach zwei Jahren Zwangspause wegen Corona sind die Einnahmen vom Flohmarkt für die Feuerwehr in diesem Jahr besonders wichtig«, macht Vereinschef Dirk Schimmelfennig deutlich. »Nur wenn wir ein ausreichendes Finanzpolster haben, können wir unsere Einsatzabteilung bei der Beschaffung von Ausrüstung unterstützen. Allein die Mitgliedsbeiträge reichen da nicht aus. Außerdem fördern wir mit den Geldern die Jugendarbeit, sichern damit auch den Nachwuchs für die Wehr. Und nicht zuletzt investieren wir in die Minifeuerwehr, weil wir wissen, dass eine enge Bindung an die Feuerwehr bereits in frühen Jahren geweckt wird«, beschreibt Schimmelfennig die Aufgaben seitens des Feuerwehr-Fördervereins.

Einnahmen wichtig für die Truppe

Trotz gestiegener Kosten möchte die Feuerwehr in diesem Jahr an den Standgebühren nichts ändern. Für den laufenden Meter Standfläche bleibt es bei 7 Euro. Kinder, die ihr Spielzeug verkaufen, müssen keine Standgebühr entrichten.

Für Besucher, die mit dem Auto anreisen, stehen Parkmöglichkeiten auf dem Neuen Marktplatz, in der Nähe der Polizeistation und hinter der Christian-Wirth-Schule zur Verfügung. Ausführliche Informationen und einen Plan vom gesamten Flohmarktgelände findet man auf der Internetseite der Brandschützer unter www.feuerwehr-usingen.de.

Auch interessant

Kommentare