1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Zeichen von Vereinstreue

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

ualoka_wehrheim_diana_ph_4c
Erster Schützenmeister Armin Zahradnik (links) ehrt Vereinsmitglieder für langjährige aktive Mitgliedschaft im SV Diana. © Ingrid Schmah-Albert

Wehrheim (sai). Das ist besondere Vereinstreue: Für 25 Jahre wurden bei der Jahreshauptversammlung dieser Tage zwei, für 40 Jahre drei und für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft im Schützenverein Diana sogar vier Mitglieder geehrt - und zusätzliche Auszeichnungen für besondere Verdienste um den Verein gab es gleich obendrauf.

Der Schützenverein Diana, selbst erst 54 Jahre alt, könne auf seine Mitglieder, die eine solch ungewöhnliche Kontinuität und ein so außerordentliches Engagement zeigten, mehr als stolz sein, betonte Vereinsvorsitzender Armin Zahradnik. Er nahm als Erster Schützenmeister die Ehrungen vor und überreichte die Ehrennadel in Gold zunächst an Anton Voit, der aufgrund seiner besonderen Verdienste und sein unermüdliches Engagement schon zum Ehrenvorsitzenden ernannt worden ist.

Bereits ein halbes Jahrhundert aktiv

Auch Gerhard Braum ist seit 50 Jahren aktiv, hier vor allem »im Hintergrund«, wie Zahradnik betonte. Der Vorstand habe daher beschlossen, Braum zum Ehrenmitglied zu ernennen. Seit ebenfalls 50 Jahren sind Heidelore Allendörfer und Sigfried Gräfe aktiv im Verein. Sie werden ihre Ehrennadeln nachträglich überreicht bekommen, versprach Zahradnik.

Christel Lehmann, Dr. Wolfgang Reinhardt und Günter Velte wurden derweil für 40-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein geehrt und Dr. Alexander Degen sowie Hartmut Maurer für 25-jährige Mitgliedschaft.

Ein T-Shirt für den »Auftragsgriller«

Unabhängig von der Dauer der Vereinszugehörigkeit, aber für besondere Verdienste, wurden weitere Mitglieder geehrt. Zu ihnen gehört Dr. Margret Knape. »Wer sie kennt, weiß, wie viel Arbeit sie im Hintergrund leistet, dabei ist vieles davon nicht gleich für jedermann sichtbar, wie zum Beispiel dass sie die Kassenführung komplett digitalisiert hat«, begründete Zahradnik.

Auch Günter Jäger, der neben seinem Amt als Sportwart auch weiterhin Jugendwartin Tatjana Schmidt in der unterstützt und sehr oft als Schießaufsicht die Schießstände betreut, wurde für seine vielfältigen Verdienste geehrt. »Ohne dich würde es hier nicht funktionieren. Gerade auch in der Corona-Zeit wäre ohne dich, dein Reservierungssystem und deine ständige Anwesenheit ein Schießbetrieb überhaupt nicht möglich gewesen«, richtete Zahradnik das Wort direkt an den Geehrten. Während in den meisten Vereinen der Betrieb hatte ruhen müssen, sei bei den Diana-Schützen ein, wenn auch eingeschränkter, Sport- und Trainingsbetrieb aufrechterhalten worden.

Und weil Hans-Jörg Göhringer jedes Jahr extra für das Vatertagsfest nach Thüringen fährt, um dort ganz frisch 800 Thüringer Bratwürste zu besorgen und danach selbst unermüdlich noch stundenlang am Grill steht, damit die Würste auch perfekt gegrillt sind, gab es für ihn eine besondere Würdigung: Zahradnik ernannte Göhringer offiziell zum »Auftragsgriller«. Das T-Shirt, das ihn durch entsprechende Aufschrift als solchen ausweist, gab’s gleich mit dazu.

Auch interessant

Kommentare