Info: Städte fordern mehr Geld vom Kreis

Von den Verantwortlichen der Städte wird Illhardts Arbeitsbericht positiv bewertet. „Das sind sehr erfreuliche Ergebnisse“, sagen Karbens Bürgermeister Guido Rahn (CDU) und Vilbels Sozialdezernentin

Von den Verantwortlichen der Städte wird Illhardts Arbeitsbericht positiv bewertet. „Das sind sehr erfreuliche Ergebnisse“, sagen Karbens Bürgermeister Guido Rahn (CDU) und Vilbels Sozialdezernentin Heike Freund-Hahn (FDP). Man wisse, dass das Geld für den Suchtberater „gut angelegt“ sei. Allerdings will der Karbener Bürgermeister mit dem Wetteraukreis über einen höheren Kostenanteil verhandeln. Mit Vilbel sei er sich einig: „Wir wollen eine Drittelfinanzierung erreichen. Ein Drittel Bad Vilbel, ein Drittel Karben, ein Drittel der Kreis.“ Rahn meint: „Was wir hier unten machen, ist eigentlich Aufgabe des Kreises“.

( wpe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare