+
Ministerpräsident Volker Bouffier (links) überreichte den Tigerpalast-Machern Margareta Dillinger und Johnny Klinke gestern im Palmengarten Gesellschaftshaus den Hessischen Kulturpreis.

Stadtgeflüster

30 Jahre Tigerpalast – 30 Jahre Einzigartigkeit

  • schließen

Mit einem großen Fest im Palmengarten Gesellschaftshaus haben Margareta Dillinger, Johnny Klinke und

Mit einem großen Fest im Palmengarten Gesellschaftshaus haben Margareta Dillinger, Johnny Klinke und Robert Mangold das 30-jährige Bestehen des Varieté-Theaters „Tigerpalast“ gefeiert.

Los ging es gestern Abend gleich mit einer Überraschung. Denn Ministerpräsident Volker Bouffier überreichte den beiden Machern Margareta Dillinger und Johannes „Johnny“ Klinke den Kulturpreis des Landes Hessen. „Wir sind glücklich, dass wir in Frankfurt und in Hessen etwas wie euch haben“, sagte der Ministerpräsident in seiner Rede. „Der Tigerpalast, das sind 30 Jahre Faszination, Artistik, Musik, Magie und Poesie. Das sind 30 Jahre Einzigartigkeit“, so Volker Bouffier weiter.

Hunderte von Gästen zelebrierten im Schmuckkästchen Frankfurts dieses einmalige Haus, das seinen Sitz sonst in der Heiligkreuzgasse hat, für die Party allerdings in diesen größeren Veranstaltungsort umziehen musste.

(es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare