+

Feuer im Wohnhaus

Kellerbrand in der Frankfurter Altstadt

Bewohner meldeten der Leitstelle der Feuerwehr am Donnerstagabend gegen 19:57 Uhr eine unklare Rauchentwicklung  in einem fünfgeschossigen Wohnhaus auf der Straße Im Trierischen Hof. Als Ursache hierfür wurde von den Einsatzkräften brennender Sperrmüll in einem Kellerverschlag des Gebäudes lokalisiert, wie die Feuerwehr am Abend mitteilte. Sämtliche Bewohner des Hauses konnten sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr unverletzt ins Freie begeben. Das Feuer wurde von mit Atemschutzgeräten ausgerüsteten Trupps mittels Strahlrohr gelöscht und anschließend das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter entraucht.

Bewohner meldeten der Leitstelle der Feuerwehr am Donnerstagabend gegen 19:57 Uhr eine unklare Rauchentwicklung  in einem fünfgeschossigen Wohnhaus auf der Straße Im Trierischen Hof. Als Ursache hierfür wurde von den Einsatzkräften brennender Sperrmüll in einem Kellerverschlag des Gebäudes lokalisiert, wie die Feuerwehr am Abend mitteilte. Sämtliche Bewohner des Hauses konnten sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr unverletzt ins Freie begeben. Das Feuer wurde von mit Atemschutzgeräten ausgerüsteten Trupps mittels Strahlrohr gelöscht und anschließend das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter entraucht.

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte ein größerer Schaden verhindert werden, dennoch entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Brandursache ist nicht bekannt und wird von der Polizei ermittelt. Am Einsatz waren insgesamt 24 Einsatzkräfte von  Berufsfeuerwehr und Rettungsdienst beteiligt. red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare