+
Boris Rhein besucht die Filmproduktion Kleiner Rabe Socke am 1q. April 2018, in Frankfurt.

Kleiner Rabe, ganz groß

Aus Kinderzimmern ist dieses kecke Bilderbuch-Kerlchen nicht mehr wegzudenken: „Der kleine Rabe Socke“ hat ein Millionenpublikum, und das auch bei seinen Auftritten in Kinofilmen.

Aus Kinderzimmern ist dieses kecke Bilderbuch-Kerlchen nicht mehr wegzudenken: „Der kleine Rabe Socke“ hat ein Millionenpublikum, und das auch bei seinen Auftritten in Kinofilmen. Aktuell arbeiten die Animationsgrafiker der Chimney Studios im Frankfurter Osten am dritten Filmabenteuer, bei dem diesmal der junge Rabe, wieder gesprochen von Musiker Jan Delay , sich mit seinen Freunden auf die Suche nach einem verlorenen Schatz macht. Zu Pfingsten 2019 soll der Kinostart sein.

In Frankfurt wird bereits seit Monaten minutiös zusammengebaut und mit 3D-Effekten veredelt, was Partnerfirmen kreiert haben, angefangen von den Tierfiguren über die Landschaften bis hin zu den Stimmen. „Dieter Hallervorden spricht ,Opa Dachs‘ ein völlig neuer Charakter“, verriet Regisseurin Verena Fels bei der Präsentation der laufenden Arbeiten. Für die Stuttgarterin ist es ihr Langfilmdebüt. Einen kleinen „Schatz“ haben die Macher übrigens in Wiesbaden gefunden, denn das Land Hessen fördert den Familienfilm mit 450 000 Euro. Das Gesamtbudget liegt bei 3,8 Millionen Euro. „Der kleine Rabe Socke ist inzwischen zu einer Marke geworden“, freute sich Kunst- und Kulturminister Boris Rhein (CDU), als er beim Studiobesuch die Gelegenheit nutzte, den Grafikern zuzuschauen.

Lust aufs Zeichnen bekommen, Hund, Katze, Maus? Der Minister winkte lachend ab: „Ich kann richtig schlecht zeichnen und malen, da bin ich völlig unbegabt. Nur wenn ich in einer langen Sitzung bin, male ich manchmal mit dem Kuli Kästchen aus.“ Biene Maja oder Captain Future seien früher nicht sein Ding gewesen, „auch sahen meine Eltern Comics nicht als so wertig an. Dennoch las ich ,Mad‘- und ,Tim und Struppi‘-Hefte, aus letzteren sind mir besonders die Detektiv-Zwillinge ,Schulze und Schultze‘ in dunklen Anzügen in Erinnerung geblieben“, sagt der CDU-Politiker.

(fai)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare