+

Kommentar

Wann ist ein Journalist glücklich? Wenn er ausgepfiffen wird? Genau, wenn er gerade aus einer Veranstaltung der AfD kommt. Ausbuhen, pfeifen, gewaltfrei protestieren, das ist unser demokratisches

Wann ist ein Journalist glücklich? Wenn er ausgepfiffen wird? Genau, wenn er gerade aus einer Veranstaltung der AfD kommt. Ausbuhen, pfeifen, gewaltfrei protestieren, das ist unser demokratisches Recht und im Zweifel unsere Pflicht. In Oberrad hat das wunderbar funktioniert.

Einzige Ausnahme: Ein paar Demonstranten, die so lange die Polizei anpöbelten, bis zwei von ihnen festgenommen wurden. Dabei erfüllen die Beamten nur ihre Pflicht, Versammlungs- und Demonstrationsrecht durchzusetzen. Mit dem, was drinnen vor sich geht, haben sie erst einmal nichts zu tun. Man nennt das übrigens Rechtsstaat.

Ignoriert man dieses demokratische Prinzip, weil die Wut die Vernunft besiegt hat, kann man genauso gut nach drinnen gehen, wo insbesondere Bundestagsabgeordnete Joana Cotar Dinge behauptet, die man mit einmal googeln widerlegen könnte – wenn man denn googeln würde.

Doch glücklicherweise steht die Mehrheit draußen und bleibt friedlich. In Oberrad hat die Vernunft gesiegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare