KOMMENTAR

Die Diskussion rund um die Lettkaut war geprägt von Missverständnissen und mangelnder Transparenz. Bislang fühlten sich vor allem die Vereine und die Bevölkerung nicht ausreichend informiert.

Die Diskussion rund um die Lettkaut war geprägt von Missverständnissen und mangelnder Transparenz. Bislang fühlten sich vor allem die Vereine und die Bevölkerung nicht ausreichend informiert. Hinter den Kulissen schienen sich die Verantwortlichen einig zu sein. Das Ziel war die Realisierung des Sport- und Bildungscampus. Mit den jüngsten Verwicklungen nach einem Gespräch zwischen Oliver Quilling und Hans Strothoff und der Frage, ob der Standort Lettkaut für Hans Strothoff für einen Neubau noch von Interesse ist, entsteht der Eindruck, dass zwischen den handelnden Personen nicht mehr transparent ist, welche Ziele der jeweils andere verfolgt. Deutlich wird eines: Ein klares Bekenntnis für den Bau der Strothoff International School am Standort Lettkaut gibt es vonseiten der MHK derzeit nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare