Konzert-Premiere des Kammerorchesters ein großer Erfolg

  • schließen

Mit dem ersten eigenen Konzert des Kammerorchesters der Eichendorffschule (EDS) ist Leiter Olaf Heim „sehr zufrieden“. Gut 75 Minuten präsentierten sich die 18 jungen Musiker in der Evangelischen Kirche Liederbach.

Mit dem ersten eigenen Konzert des Kammerorchesters der Eichendorffschule (EDS) ist Leiter Olaf Heim „sehr zufrieden“. Gut 75 Minuten präsentierten sich die 18 jungen Musiker in der Evangelischen Kirche Liederbach. Da aus der Nachbargemeinde viele Schüler (auch einige des Orchesters) kommen, lag der Wechsel der Bühne einmal nahe. Heim ist zufrieden mit der Besucherresonanz und hofft nun auf weitere Spenden für die Namibia-Reise.

„Das ist ein schönes Projekt, um Bewegung in so ein Orchester zu bekommen“, findet Heim. Die Jugendlichen nun zu Sonderproben zu animieren, falle deutlich leichter. Sie seien allesamt hochmotiviert. Auch beim Konzert selbst, bei dem einige junge Leute als Solisten aufwarteten. So wurde für Jan Liebermann extra ein Flügel organisiert. Josephine Lang und Lina Seintsch (Sopran) gaben außerdem ein Gesang-Duett. Das Programm wiederum war eine Reise durch die Zeit – von Bach, Vivaldi und Haydn im 18. Jahrhundert über Schubert (1816) bis zu Piazolla im 20. Jahrhundert.

Olaf Heim freut sich, dass viele Mitglieder des Orchesters aus dem „Talentschuppen“ des „Streicher-Club“ mit der Musikschule stammen. „Sie bilden nun ein schönes Kammerorchester. Da bin ich richtig stolz drauf“, sagt er. Geübt wird am Freitagnachmittag. Oder auch mal an einem Wochenende in der Jugendherberge Oberreifenberg. Aber die Jugendlichen wissen ja inzwischen, für welches Fernziel sie sich so anstrengen.

( wein)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare