1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Groß-Gerau

Angetrunkener Unfallfahrer versteckt sich an ungewöhnlichem Ort vor Polizei

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei
Die Polizei fand den Unfallfahrer von Biebesheim (Kreis Groß-Gerau) auf einem WC. © David Inderlied/dpa/Illustration

Am Ende musste sogar ein Polizeihund ran: Ein Unfallfahrer versuchte sich in Biebesheim an einem eher schlechten Fluchtplan.

Biebesheim - Auch ein stilles Örtchen hat einem flüchtigen Unfallfahrer im südhessischen Biebesheim (Kreis Groß-Gerau) nicht weitergeholfen. Nachdem er mit seinem Auto gegen eine Laterne geprallt war und einen Schaden von rund 20.000 Euro angerichtet hatte, schloss sich der 53-Jährige am Sonntagabend (10. Juli) in einem Baustellen-WC nahe der Unfallstelle ein.

Dort entdeckten ihn die von Anwohnern alarmierten Ordnungshüter allerdings wenig später - dank der Spürnase eines Polizeihundes - und nahmen ihn vorläufig fest.

Biebesheim (Kreis Groß-Gerau): Unfallfahrer hat mit deutlichen Konsequenzen zu rechnen

Dem Mann, der nach Angaben der Polizei vom Montag offensichtlich angetrunken war, steht jetzt jede Menge Ärger ins Haus. Seinen Führerschein ist er erst einmal los, außerdem wird gegen ihn wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht ermittelt. (dpa)

Ebenfalls im Kreis Groß-Gerau kam es vor wenigen Tagen zu einem folgenschweren Brand.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion