+
Mysteriöser Fund: Fisch auf dem Acker wirft viele Fragen auf.

Mysteriöser Fund

Gemeinde rätselt: Woher kommt der Fisch auf dem Acker?

  • schließen
  • Svenja Wallocha
    Svenja Wallocha
    schließen
  • Kerstin Kesselgruber
    schließen

Auf einem Feld bei Bischofsheim (Hessen) macht eine Frau einen mysteriösen Fund. Dort liegt ein riesiger Fisch. Die Gemeinde rätselt, was dahinter steckt. 

Update vom 17.10.2019, 11.42 Uhr: Eine Frau findet auf einem Acker bei Bischofsheim im Kreis Groß-Gerau einen 80 Zentimeter langen und fast zehn Kilo schweren Fisch. Seitdem gibt der Fund Rätsel auf. Wie ist der Karpfen dorthin gekommen?

Auch für die Mitarbeiter des Bauhofs der hessischen Gemeinde mit rund 13.000 Einwohnern ist es ein ungewöhnlicher Fall. Die Angestellten kümmerten sich laut einem Bericht der Frankfurter Neuen Presse am Dienstagmorgen um die Beseitigung des Fisches. 

Wie totgefahrene Katzen, Igel und Füchse landete auch der Fisch in der Kadaverentsorgung in Groß-Gerau. Der Bürgermeister von Bischofsheim, Ingo Kalweit (CDU), hält sich mit einer Aussage zu dem mysteriösen Fisch bislang zurück. Eine Stellungnahme wollte er am Mittwoch nicht abgeben.

Bischofsheim (Hessen): Mysteriöser Fund auf Feld lässt Gemeinde rätseln

Update vom Mittwoch, 16.10.2019, 13.27 Uhr: „Der Fisch, den man fängt, ist immer groß“, schreibt die Gemeinde Bischofsheim (Kreis Groß-Gerau) auf Facebook zu dem mysteriösen Fund auf einem Acker in ihrem Gebiet. Eine Frau hatte am Dienstag (15.10.2019) den toten Fisch gemeldet.

Die Mitarbeiter seien zuerst nicht sicher gewesen, ob es sich nur um einen schlechten Scherz handle. Trotz seien sie direkt losgefahren. „Da Hochwasser als Ursache nicht in Frage kommt, bleibt die Herkunft des Fisches ungeklärt“, heißt es von der Gemeinde weiter.

Derweil spekulieren die Nutzer auf Facebook, wo der zehn Kilogramm schwere und 80 Zentimeter lange Fisch herkommen könnte. Viele halten ihn für einen Koi, eine Zuchtform des Karpfens. Manche mutmaßen, dass ein Reiher sich übernommen haben könnte. Das scheint allerdings eher unrealistisch - der Fisch ist rund zehnmal so schwer wie ein gewöhnlicher Fischreiher.

Mysteriöser Fund in Bischofsheim: Wer hat den Fisch auf den Acker gelegt?

Erstmeldung vom Mittwoch, 16.10.2019, 8.29 Uhr: Bischofsheim - Ein mysteriöser Fund sorgt aktuell für Verwunderung in der Gemeinde Bischofsheim im hessischen Kreis Groß-Gerau.

Eine Frau machte auf einem Acker nahe der Gemeinde Bischofsheim einen rätselhaften Fund. Mitten auf dem Feld lag ein 80 Zentimeter und fast zehn Kilo schwerer Fisch. Wie das Tier dort hingekommen ist, ist noch völlig unklar. Denn es gibt keinerlei Gewässer in der Nähe. 

Mysteriöser Fund in Bischofsheim: Woher kommt der Fisch?

Nun rätseln die Bischofsheimer über die Herkunft des Fisches. Was mit dem Tier nun geschieht und wer und wie er entsorgt wird, ist derzeit noch unklar. 

Mysteriöser Fund: Fisch auf dem Acker wirft viele Fragen auf.
Fisch auf dem Acker wirft Fragen auf

Immer wieder sorgen kuriose Tierfunde für Aufregung in der Region Rhein-Main. Von einer Reise bringt eine Frau aus Bad Homburg einen blinden Passagier mit. Jetzt kümmert sich der Zoo Frankfurt um ihn. Ein Frankfurter soll unbemerkt eine riesige Spinne aus Laos eingeschleppt haben. Das Tier entwischt angeblich nach draußen.

Der Herbst ist da und mit ihm suchen einige Krabbeltiere wieder Zuflucht in warmen Häusern - dieser Spinne werden Sie dann öfter begegnen.

Ebenfalls in Bischofsheim ist ein Mann an der S-Bahn-Station gewürgt und bedroht worden. Die Feuerwehr in Biebesheim (Kreis Groß-Gerau) musste ausrücken. Ein 1000-Liter-Behälter mit Salzsäure hat ein Leck. Weißer Nebel stieg aus einer Lagerhalle

Ein Arzt aus Offenbach hat den längsten menschlichen Zahn der Welt gezogen. Das Exemplar kommt nun ins Guinessbuch der Rekorde, wie op-online.de berichtete. 

ror/kke

*fnp.de und op-online.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare