Ermittler vernehmen nach Angriff auf schwangere Frau Zeugen

Nach der Messerattacke auf eine schwangere Frau in Bischofsheim vernehmen die Ermittler derzeit Zeugen. Es gebe einige Menschen, die die Tat beobachtet hätten, sagte Oberstaatsanwalt Robert Hartmann am Mittwoch in Darmstadt.

Nach der Messerattacke auf eine schwangere Frau in Bischofsheim vernehmen die Ermittler derzeit Zeugen. Es gebe einige Menschen, die die Tat beobachtet hätten, sagte Oberstaatsanwalt Robert Hartmann am Mittwoch in Darmstadt. Das 38-jährige Opfer befinde sich noch immer auf der Intensivstation und habe noch keine Aussage machen können. Auch der 23 Jahre alte Angreifer habe sich noch nicht zur Tat genau geäußert, sie aber gestanden. „Das Motiv ist noch völlig unklar”, erklärte Hartmann.

Der Zustand der Frau ist demnach weiterhin kritisch, aber stabil. Nach der Attacke am Montag hatte die 38-Jährige ein gesundes Kind zur Welt gebracht. Der mutmaßliche Täter sitzt seit Dienstag in Untersuchungshaft. Er hatte sie mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt. Dann ergriff er die Flucht, konnte jedoch kurz darauf festgenommen werden. Beide lebten in derselben Flüchtlingsunterkunft.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare