In Bischofsheim musste ein Taxifahrer vor seinen Fahrgästen fliehen.
+
In Bischofsheim musste ein Taxifahrer vor seinen Fahrgästen fliehen.

Polizei ermittelt

Taxifahrer sammelt Männer am Flughafen ein - dann muss er um sein Leben fürchten

  • Anna Grösch
    vonAnna Grösch
    schließen

Eigentlich ein normaler Dienstagmorgen für einen Taxifahrer am Flughafen Frankfurt. Doch dann wird es gefährlich.

Bischofsheim - Schock für einen Taxifahrer am frühen Dienstagmorgen: Zwei Fahrgäste ließen sich von ihm zu ihrem Zielort bringen - dann musste der Mann um sein Leben fürchten. Gegen 5.30 Uhr begann noch alles ganz harmlos. Der 57-jährige Taxifahrer sammelte zwei junge Männer am Flughafen Frankfurt ein. 

Frankfurt Flughafen: Taxifahrer muss in Bischofsheim fliehen 

Vom Terminal 1 wollten die beiden vom Flughafen Frankfurt in die Kantsraße nach Bischofsheim. Dort angekommen, bezahlten die beiden Fahrgäste aber nicht etwa und stiegen aus, sondern einer von ihnen zückte ein Messer und bedrohte den Taxifahrer damit. Die Männer forderten sein Geld, woraufhin der Taxifahrer aus dem Auto sprang und zu Fuß flüchtete. 

Die beiden Verdächtigen erbeuteten die Tasche des Mannes, in der zwei Geldbörsen mit mehreren Hundert Euro waren. Anschließend flohen auch sie. 

Nun sucht die Polizei Südhessen nach den beiden Männern vom Flughafen Frankfurt. Sie sollen beide im Alter von 20 bis 25 Jahren sein und trugen beide Arbeitskleidung. Der erste Unbekannte ist etwa 1,70 Meter groß, schlank und hat einen schwarzen Vollbart und schwarze Haare. Er sprach akzentfreies Deutsch. 

Frankfurt Flughafen: Taxifahrer in Bischofsheim von Fahrgästen bedroht - Polizei sucht Zeugen

Der zweite Mann war sehr kräftig und circa 1,80 Meter groß. Auch er trug Zeugenaussagen zufolge einen Vollbart und eine auffällige Brille mit weißem Gestell. Die Polizei leitete nach dem Vorfall, der am Frankfurter Flughafen seinen Anfang nahm, eine Fahndung ein, die bisher allerdings ohne Erfolg verlief. 

Zeugen hätten zur Tatzwei zwei Personen aus Richtung der Kantstraße in Richtung Mainstraße laufen sehen, ob es sich um die Täter handelte, ist noch nicht sicher. Das müssten weitere Ermittlungen zeigen. Weitere Zeugen oder Menschen, denen die beiden Personen vielleicht schon am Flughafen in Frnakfurt aufgefallen sind, werden gebeten sich bei der Polizei in Rüsselsheim zu melden. Die Telefonnummer ist 06142-6960.

Am Dienstag musste eine Lufthansa-Maschine mit 202 Passagieren an Bord, die am Flughafen Frankfurt gestartet war, den Flug nach New York abbrechen. Nach Frankfurt konnte sie allerdings nicht zurück.

In Bischofsheim ist ein Mann an der S-Bahn-Station gewürgt und bedroht worden. Die Polizei sucht Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben und Hinweise geben können. Ebenfalls in Bischofsheim ist die Geburtstagsparty eines jungen Mannes aus dem Ruder gelaufen. Die Polizei musste anrücken. Bei einem Unfall am Ortseingang von Bischofsheim ist eine Frau schwer verletzt worden. Sie prallte mit ihrem Auto gegen einen Baum und wurde hinaus geschleudert.

agr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare