1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Groß-Gerau

Brand in Mehrfamilienhaus: Feuerwehr und Rettungsdienst im Großeinsatz – mehrere Menschen in Behandlung

Erstellt:

Von: Isabel Wetzel

Kommentare

Feuerwehrkräfte im Einsatz in Mörfelden-Walldorf: Mehr als zehn Menschen behandelte der Rettungsdienst nach einem Küchenbrand.
Mehr als zehn Menschen behandelte der Rettungsdienst nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Mörfelden-Walldorf. © 5vision.media

Die Feuerwehr Walldorf wird zu einem „Brand mit Menschenleben in Gefahr“ in einem Mehrfamilienhaus alarmiert. In einer Küche war ein Essen angebrannt.

Mörfelden-Walldorf – In der Nacht zum Freitag (22.04.2022) ist die Feuerwehr Walldorf zu einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in Mörfelden-Walldorf (Kreis Groß-Gerau) alarmiert worden. Am Notruf meldeten Anrufer gegen 0.30 Uhr, dass sich noch Menschen in dem betroffenen Haus befinden, wie die Feuerwehr in der Nacht mitteilte.

Vor Ort konnten die Einsatzkräfte allerdings schnell Entwarnung geben: Alle Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Farmstraße in Walldorf hatten das Gebäude bereits selbstständig verlassen. Das Gebäude war vollständig evakuiert worden, wie ein Sprecher der Polizei Südhessen mitteilte.

Küchenbrand in Mörfelden-Walldorf: Rund 20.000 Euro Schaden

Vor allem der Rettungsdienst aus dem Kreis Groß-Gerau sowie aus benachbarten Landkreisen, war bei dem Brand in Mörfelden-Walldorf im Großeinsatz. Weil die Einsatzkräfte in dem Mehrfamilienhaus mit zahlreichen möglicherweise Verletzten rechnen mussten, wurde ein sogenannter MANV, ein Massenanfall von Verletzten, ausgelöst. An der Einsatzstelle seien dann etwa zehn bis fünfzehn Menschen wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst behandelt worden, berichtete die Polizei. Es konnten allerdings alle vor Ort untersucht werden, in ein Krankenhaus musste niemand gebracht werden.

Die Kräfte der Feuerwehr löschten unterdessen den Brand in der Küche, der ersten Erkenntnissen zufolge offenbar durch angebranntes Essen ausgelöst worden war. Anschließend belüfteten sie den Brandbereich, sodass schließlich alle Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro, die Ermittlungen wurden eingeleitet. (iwe)

Bei einem Brand in Mörfelden-Walldorf kam es kürzlich zu einem weiteren Unglück. Auf dem Weg zum Einsatz kam ein Rettungswagen von der Straße ab und verunglückte. Dabei wurden zwei Sanitäter verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion