Schwerer Unfall im Kreis Groß-Gerau: Zwei Menschen werden schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.
+
Schwerer Unfall im Kreis Groß-Gerau: Zwei Menschen werden schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Strecke gesperrt

Horror-Crash bei Büttelborn mit zwei Schwerverletzten: Polizei sucht Zeugen

  • Tim Vincent Dicke
    vonTim Vincent Dicke
    schließen

Unfall bei Büttelborn: Zwei Autos prallen frontal zusammen. Die betroffene Strecke ist gesperrt, ein Hubschrauber ist im Einsatz. Die Polizei sucht nach Zeugen.

  • Bei einem Unfall zwischen Büttelborn (Kreis Groß-Gerau) und Griesheim werden zwei Menschen schwer verletzt.
  • Einer der verletzten Insassen kommt per Hubschrauber ins Krankenhaus.
  • Die Polizei sucht nun dringend nach Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben.

+++Update von Dienstag, 15.09.2020, 16:15 Uhr: Nach dem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3303, zwischen Büttelborn und Griesheim, am Montag (14.09.2020), gegen 12.30 Uhr, bei dem die Fahrer eines Transporters und eines Autos schwer verletzt wurden, sucht die Polizei nun dringend nach weiteren Zeugen.

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Groß-Gerau unter der Rufnummer 06152/1750 zu melden. Insbesondere wenden sich die Beamten auch an Verkehrsteilnehmer, die zur Unfallzeit auf der Strecke unterwegs waren und hierbei möglicherweise Beobachtungen gemacht haben, die für die Klärung der Unfallursache von Bedeutung sein könnten.

+++ Erstmeldung von 14.09.2020, 17:25 Uhr: Büttelborn – Bei einem Verkehrsunfall zwischen Büttelborn (Kreis Groß-Gerau) und Griesheim hat es am Montagmittag (14.09.2020) zwei Schwerverletzte gegeben. Die betroffene Strecke wurde für Stunden voll gesperrt.

Unfall bei Büttelborn (Kreis Groß-Gerau): Smart und Transporter prallen frontal zusammen

Gegen 12.30 Uhr prallten auf der Landstraße 3303 bei Büttelborn zwei Fahrzeuge, ein Smart und ein Transporter, im Begegnungsverkehr aufeinander. Dies bestätigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Südhessen auf Nachfrage.

Bei dem Unfall überschlug sich der Smart mehrfach und landete im Acker neben der Landstraße bei Büttelborn. Der Transporter kippte nach dem Frontalcrash auf die rechte Seite. Auf Bildern ist ein massives Trümmerfeld zu sehen.

Beide Insassen bei Unfall bei Büttelborn schwer verletzt – Hubschrauber im Einsatz

Die beiden Insassen der Fahrzeuge wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten von der Feuerwehr Büttelborn befreit werden. Eine Person kam mithilfe eines Rettungshubschraubers ins Krankenhaus, die andere wurde per Krankenwagen in die Klinik gebracht.

Autofahrer mussten nach dem Unfall im Kreis Groß-Gerau mit Einschränkungen im Straßenverkehr zurechtkommen. Für den Einsatz des Rettungshubschraubers sowie die Bergungsarbeiten musste die Landstraße für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Kurz vor 15 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben.

Frontalcrash bei Büttelborn (Kreis Groß-Gerau): Unfallursache noch nicht geklärt – Polizei ermittelt

Warum die Fahrzeuge bei dem Unfall im Kreis Groß-Gerau frontal zusammenprallten, ist derzeit noch nicht geklärt. Ein Gutachter rekonstruierte am Ort des Geschehens den Hergang. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Immer wieder kracht es auf den Straßen in der Region. So lagen nach einem Unfall bei Gernsheim im Kreis Groß-Gerau Trümmerteile einer Corvette überall auf der Autobahn verteilt. Bei einem anderen Unfall im Kreis Groß-Gerau verunglückte ein Auto mit drei Insassen auf der L3040. Der Fahrer hatte vor dem Crash vermutlich Alkohol getrunken. (tvd)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion