+
Symbolbild: Ein Mann ist in der Nacht mit einer Machete auf Rettungskräfte losgegangen. 

Er klagte über Schmerzen

Mann ruft Rettungskräfte – als sie eintreffen geht er mit einer Machete auf sie los

Ein 44 Jahre alte Mann ist in der Nacht zum Samstag mit einer Machete auf Rettungskräfte losgegangen. Zuvor hatte er selbst den Rettungsdienst alarmiert. 

Büttelborn - Mit einer Machete hat ein 44-Jähriger in der Nacht zum Samstag in Büttelborn (Kreis Groß-Gerau) eine Rettungswagenbesatzung bedroht. Der Mann hatte nach Angaben der Polizei gegen 23 Uhr selber den Rettungsdienst alarmiert und dabei über Schmerzen geklagt. Als die Helfer an dem Mehrfamilienhaus eintrafen, sei der 44-Jährige sofort mit der Machete* aufgetaucht. 

Den beiden Rettungskräften sei unverletzt die Flucht gelungen. Die Polizei habe den vermutlich psychisch kranken Mann danach festgenommen und entsprechend untergebracht, sagte ein Sprecher der Ordnungshüter.

dpa

Lesen Sie auch

Grünen-Politiker kritisiert Kopftuch-Schau – und verlässt damit die Parteilinie: Erneut muss Frankfurts Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) die Ausstellung über zeitgenössische muslimische Mode verteidigen. Diesmal greift ausgerechnet ein Grüner die Schau im Museum Angewandte Kunst an.

Wieder eine Prügelattacke: Wie gefährlich ist es wirklich in Bad Soden?: In Bad Soden nehmen die Gewaltdelikte zu. Vor allem die Körperverletzung steigt an. Doch wie gefährlich ist es wirklich in der Stadt?

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare