1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Groß-Gerau

Frontalcrash in Kurve - Mann bei Unfall schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tanja Koch

Kommentare

Auf einer Landstraße bei Büttelborn (Kreis Groß-Gerau) krachen am Sonntag (24.04.2022) zwei Autos ineinander. Die Feuerwehr muss einen Mann aus seinem Wagen befreien.

Büttelborn – Zwei Autos sind am Sonntag (24.04.2022) gegen 12.30 Uhr auf einer Landstraße bei Büttelborn (Kreis Groß-Gerau) frontal zusammengestoßen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein 66-jähriger Autofahrer in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn, wo sein Wagen in den entgegenkommenden Pkw eines 57-Jährigen krachte.

Die Männer, die beide aus Büttelborn stammen, kamen laut Polizei ins Krankenhaus, einer mit schweren, der andere mit leichten Verletzungen. Feuerwehrleute hatten eines der Unfallopfer aus einem der Autowracks befreien müssen. Die L3094 war auf Höhe des Ortsteils Klein-Gerau aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten bis 14.15 Uhr komplett gesperrt.

Auch Kräfte der Feuerwehren Klein-Gerau und Büttelborn waren an dem Einsatz nach dem Frontalzusammenstoß beteiligt.
Auch Kräfte der Feuerwehren Klein-Gerau und Büttelborn waren an dem Einsatz nach dem Frontalzusammenstoß beteiligt. © Chris Lorenz/5vision.media

Unfall bei Büttelborn (Kreis Groß-Gerau): Schaden von 30.000 Euro

Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Wie es zu dem schweren Unfall bei Büttelborn kommen konnte, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Polizei ermittelt. Der entstandene Sachschaden wird auf 30.000 Euro beziffert. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 06152/175-0 auf der Wache in Groß-Gerau zu melden.

Erst im Dezember war es auf der L3094 bei Büttelborn schon einmal zu einem Frontalzusammenstoß gekommen. Auch damals ereignete sich das Unglück in einer Kurve. Die Polizei geht davon aus, dass einer der Beteiligten zu schnell gefahren war.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion