Zeltlager der DLRG

DLRG-Jugend ließ keine trübe Stimmung aufkommen

Im strömenden Regen brach die Egelsbacher Jugendgruppe der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ins Zeltlager auf. Die Rheininsel Rettbergsaue Biebrich war auf Wunsch der Kinder wie im vergangenen Jahr das Ziel.

Im strömenden Regen brach die Egelsbacher Jugendgruppe der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ins Zeltlager auf. Die Rheininsel Rettbergsaue Biebrich war auf Wunsch der Kinder wie im vergangenen Jahr das Ziel. Auch die DLRG Seligenstadt nahm mit einer kleinen Delegation am Zeltlager teil. 20 Kinder, 8 Betreuer und einige Tagesgäste waren dabei.

Dieses Jahr kamen drei Boote zum Einsatz. Die „Taunus 2.0“ mit ihrem 50 PS-Motor, die „Egelsbach“ mit ihrer großen Zulademöglichkeit und die wendige „Heinz“ standen nicht still. Die Kinder wollten die drei Boote immer wieder reihum fahren. Bis zum Einbruch der Dunkelheit waren die Boote im Dauereinsatz. Ausgebildete Rettungsschwimmer waren immer dabei. Nach dem Abendessen und dem großen Feuerwerk vom Biebricher Reitturnier ging es dann in die Schlafsäcke.

Es wurde aber nicht nur Boot gefahren. Bei einer Inselrallye lernten die Kinder spielerisch das Anlegen von Verbänden und die Verwendung von Rettungsgeräten wie der Wurfleine oder Kontenkunde. Die kühlen Temperaturen und das Regenrisiko sowie die Sperrung der Schiersteiner Brücke für Fußgänger führten dazu, dass die DLRG die Insel fast für sich alleine hatte. Insbesondere für die Kleineren war der feine Sandstrand ein besonderer Anziehungspunkt und die Wartezeit, bis eines der drei Boot zurückkam, verging wie im Flug. Ein Ausflug mit den Booten zu großen DLRG-Rheinstation Schierstein bereitete allen große Freude. Besonderen Spaß hatten die Kinder am Samstagnachmittag. Der Wind sorgte für Wellen, über welche die Boote regelrecht flogen.

Neben den Wasseraktivitäten kamen auch andere Sportarten und Spiele nicht zu kurz. Fußball, Tischtennis oder Open Air Kegeln, und die vielen Schaukeln und Drehteller sorgten für Abwechslung. Nach drei Tagen und zwei Nächten ging es müde, aber glücklich zurück nach Hause. Somit war der Ausflug trotz Regen und kühler Temperaturen ein Erfolg. Für die Kinder steht es außer Frage, dass das nächste Zeltager erneut an den Rhein geht. Das nächste große Ereignis ist das DLRG Sommerfest am 9. Juli im Egelsbacher Schwimmbad. fnp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare