Auf der A3 bei Frankfurt kam es zu einem heftigen Crash. Ein 26-Jähriger wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (Symbolbild)
+
Auf der A3 bei Frankfurt kam es zu einem heftigen Crash. Ein 26-Jähriger wurde bei dem Unfall schwer verletzt. (Symbolbild)

Blaulicht

Heftiger Unfall auf der A3 bei Frankfurt – Fahrer schwer verletzt

  • Sebastian Richter
    VonSebastian Richter
    schließen

Auf der A3 bei Frankfurt kracht ein 26-Jähriger mit seinem Lieferwagen in eine Leitplanke. Die Autobahn musste komplett gesperrt werden.

Frankfurt – In der Nacht zum Freitag (01.10.2021) hat es auf der A3 bei Frankfurt heftig gekracht. Der Fahrer eines Lieferwagens verlor die Kontrolle über seinen Wagen und kollidierte mit der Leitplanke. Bei dem Unfall wurde der 26-Jährige schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Der Mann war gegen 2.00 Uhr nachts auf der A3 in Richtung Würzburg unterwegs. Nach bisherigem Erkenntnisstand der Polizei verlor er an der Ausfahrt Kelsterbach nahe dem Flughafen Frankfurt durch ein abruptes Lenkmanöver die Kontrolle über das Fahrzeug.

Schwerer Unfall auf der A3 bei Frankfurt – Fahrer schwer verletzt

Dadurch prallte er gegen den Aufpralldämpfer, der zu Beginn der Fahrbahnteilung zwischen der Autobahn und der Abfahrtsspur montiert ist. Der Fahrer wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden, so die Polizei Frankfurt.

Die Polizei sperrte die Abfahrt während der Bergungs- und Rettungsarbeiten für etwa eine Stunde. Ein größerer Rückstau blieb aufgrund der späten Stunde allerdings aus. Zum entstandenen Schaden ist noch nichts bekannt.

Mit dem FNP-Newsletter alle Frankfurt-News direkt in Ihr Postfach

Sie wollen mehr News aus Frankfurt erhalten? Dann ist unser Newsletter genau das Richtige für Sie!

Bei einem anderen Unfall Mitte September auf der A3 bei Frankfurt wurden drei Personen verletzt. Die Polizei hat eine Vermutung zur Unfallursache. (Sebastian Richter)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion