+

Kreisliga B

Fünferpack: Moritz Michl ist der Mann des Tages

Einsame Spitze: Zum Hinrundenabschluss baut die SKG Bauschheim ihren Vorsprung als Tabellenführer der Fußball-B-Liga Groß-Gerau auf bereits acht Punkte aus.

Im Verfolgerduell der B-Liga hatte der TV Crumstadt mit 1:3 gegen Türk Gücü Rüsselsheim II das Nachsehen und musste den Liga-Dritten bis auf zwei Zähler herankommen lassen. Für Furore sorgte Moritz Michl bei Worfelden, dem fünf Tore in Folge gelangen.

TV Crumstadt – Türk Gücü Rüsselsheim II 1:3 (0:0). „Ein enges Spiel“, schnaufte TVC-Coach Dirk Schätzler. Doch habe der Schiedsrichter „unglückliche Entscheidungen“ bei insgesamt vier Hinausstellungen getroffen. Ein Eigentor glich Crumstadt in der 75. Minute aus. Kurz darauf vergab Dennis Fries das 2:1, worauf Türk Gücü mit zwei späten Treffern noch zum Sieg kam.

Tore: 0:1 Seybel (63./ET), 1:1 Ringsleben (75.), 1:2 Akkus (81.), 1:3 Akkus (90.+2). Rote Karte: Askari (TVC/73.). Gelb-Rot: Schneider (TV/43.), Celebi (Türk/73.), Gögdas (Türk/90.+3).

SV Bischofsheim – SKG Bauschheim 0:4 (0:2). „Wir haben bis zum Schluss gekämpft, aber Bauschheim war reifer, cleverer und taktisch klüger“, räumte SV-Coach Antonio Rodrigues ein. Schon früh 0:1 hinten, war die Partie nach dem 0:3 kurz nach der Pause gelaufen.

Tore: 0:1 Jaksch (5.), 0:2 Somoza (24.), 0:3 Diehl (50.), 0:4 Ziegler (82.).

TV Haßloch – SKG Walldorf 3:3 (1:0). „Nach dem 2:2 hatten wir drei dicke Chancen zum 3:2. Aber Jakob Stein und Davut Erol trafen nur die Latte. Und Martin Schwabe konnte den Ball nicht über die Linie drücken“, merkte TVH-Coach Markus Cube nach der sehenswerten Partie an. „Aber Walldorf war sehr effektiv in der Chancenverwertung.“

Tore: 0:1 Duran (25.), 1:1 Erol (49.), 2:1 Unger (56.), 2:2 Duran (70.), 3:2 Schwabe (77.), 3:3 Duran (78.).

Hillal Rüsselsheim – SV Raunheim II 1:0 (0:0). „In der ersten Hälfte hatten wir Schwierigkeiten, ins Spiel zu finden. Raunheim hat sehr gut verteidigt“, bekannte Driss Benali von Hillal. Nach dem 1:0 durch ein schönes Solo von Adil Ahanfouf war der Weg aber frei. „Danach hatten wir noch gute Chancen.“

Tor: 1:0 Ahanfouf (55.).

SC Astheim – TSG Worfelden 0:6 (0:4). „Bei uns fehlen im Moment 14 Mann. Worfelden hat gut kombiniert, war schneller und spritziger“, sah Stefan Ruhland seinen SCA auf verlorenem Posten. Allein von Moritz Michl bekamen die Gastgeber fünf Tore eingeschenkt.

Tore: 0:1/0:2/0:3/0:4/0:5 Michl (12./34./39./44./47.), 6:0 Hakan Karaaytu (54.).

SV Nauheim II – SV Klein-Gerau 2:1 (1:0). „In den letzten fünf Minuten haben wir zwar das 2:1 gefangen, dann sind noch ein paar Standards von Klein-Gerau reingeflogen, aber am Ende war das ein verdienter Sieg“, sah Trainer Tobias Schmidt seine Elf überlegen – nur habe sie das 3:0 versäumt.

Tore: 1:0 Salur (16.), 2:0 Gerlach (60.), 2:1 Ott (87.).

SC Opel Rüsselsheim II – SKG Erfelden 3:0 (3:0). Nach starker erster Halbzeit samt 3:0-Führung schaltete die Opel-Reserve, ab der 55. Minute nur zu zehnt, einen Gang zurück. „Erfelden war dann etwas besser organisiert“, räumte Abteilungsleiter Andreas Machill ein.

Tore: 1:0 Wegener (3.), 2:0 Hommel (12.), 3:0 Haase (44./FE). Rote Karte: Böhm (SCO/55.), Friebe (SKG/70.).

Olympia Biebesheim II – TSV Wolfskehlen II 4:2 (0:2). Mit 0:2 zur Pause im Rückstand, lief es nach einer lauten Ansprache von Olympia-Coach Lino Rizzi deutlich besser. Seine Elf drängte die Gäste in die eigene Hälfte und spielte noch einen 4:2-Sieg heraus. Muhammet Is bereitete zwei Tore für Ibrahim Cephaneci vor und traf abschließend selbst zum 4:2. abi

Tore: 0:1 Rafe Pal (29.), 0:2 Shafe Pal (45.), 1:2 Seybel (51.), 2:2/3:2 Cephaneci (77./81.), 4:2 Is (90.+3).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare