Ein Feuerwehrmann löscht einen Brand. (Symbolbild)
+
Ein Feuerwehrmann löscht einen Brand. (Symbolbild)

Feuerwehr im Einsatz

Gartenhütten stehen in Flammen - S-Bahn-Strecke gesperrt

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Die Feuerwehr musste wegen eines Brandes von Gartenhütten ausrücken. Wegen der starken Rauchentwicklung wurde die S-Bahn-Strecke gesperrt.

  • Feuerwehreinsatz in Ginsheim-Gustavsburg
  • Einsatzkräfte löschen brennende Gartenhütten
  • Niemand wurde bei dem Brand verletzt

Ginsheim-Gustavsburg - In der Nacht von Sonntag auf Montag (02./03.08.) gegen 01:45 Uhr wurde der Rettungsleitstelle Groß-Gerau ein Brand einer Gartenhütte auf einem Kleingartengelände rückwärtig der Wohnhäuser „Am Kupferwerk“ gemeldet. Wegen der starken Rauchentwicklung musste die angrenzende Bahnstrecke (S-Bahn) kurzzeitig gesperrt werden. Den Bewohnern der direkt umliegenden Wohnhäuser wurde geraten, Fenster und Türen zu schließen. Der Brand weitete sich auf eine weitere Hütte aus, bevor er von den Einsatzkräften der Feuerwehr gelöscht werden konnte.

Brand von Gartenhütten: Keine Verletzten

Wegen auf dem dortigen Gelände gelagerten Gasflaschen, bzw. Gasgrills, kam es auch zu kleineren Explosionen. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Schadens dürfte in einem hohen vierstelligen bis niedrig fünfstelligen Bereich liegen. Der Brand könnte nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr eventuell durch nicht vollständig abgelöschte Grill- bzw. Kohlereste entstanden sein. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen erfolgen im Tagesverlauf. (red)

Unterdessen wurden bei einem schweren Unfall auf der A60 bei Rüsselsheim-Königstädten mehrere Personen teils schwer verletzt. Ein Autofahrer musste von der Feuerwehr aus einem Wrack geschnitten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare