Bushaltestelle Friedrich-Ebert-Straße in Ginsheim-Gustavsburg bei Wiesbaden (Symbolbild)
+
Nach einem versuchten Raub auf eine Mutter und ihren Sohn an einer Bushaltestelle in Ginsheim wird die Täterin von der Polizei geschnappt. (Symbolbild)

Ginsheim

Raub an Bushaltestelle: Frau attackiert Mutter mit Kind

Raub bei Wiesbaden: An einer Bushaltestelle in Ginsheim-Gustavsburg griff eine Frau eine Mutter vor den Augen ihres Kindes an. Anschließend flüchtete sie.

  • Versuchter Raub an einer Bushaltestelle in Ginsheim-Gustavsburg bei Wiesbaden.
  • Die Tatverdächtige hat in Ginsheim eine Frau beleidigt, getreten und anschließend ausgeraubt.
  • Nach der Tat flüchtete die Frau mit ihrer Beute.

Ginsheim-Gustavsburg - Bei einem versuchten Raub am Mittwochmittag (26.08) an einer Bushaltestelle in Ginsheim im Kreis Groß-Gerau wurde eine Mutter vor den Augen ihres Kindes verletzt. Die Täterin griff die Frau an und flüchtete anschließend mit ihrer Beute.

Ginsheim bei Wiesbaden: Versuchter Raubüberfall auf Mutter mit Kind

Am Mittwochmittag gegen 12.30 Uhr wurde eine 30 Jahre alte Mutter vor den Augen ihres dreijährigen Sohnes von einer Frau an der Bushaltestelle in der Friedrich-Ebert-Straße in Ginsheim beleidigt und ausgeraubt. Nach Angaben der Polizei wurde die Mutter zunächst von der Frau beleidigt. Bei dem Versuch, die 30-Jährige anschließend zu bestehlen, trat die Angreiferin der Mutter in den Bauch. Der Kinderwagen, in dem der Sohn saß, fiel dabei um. Die Täterin griff nach derzeitigem Ermittlungsstand das Handy der Mutter und flüchtete.

Durch die anschließende polizeiliche Fahndung konnten die Beamten eine Frau festnehmen. Die Tatverdächtige sei eine 39 Jahre alte Frau, die offenbar das Handy nach ihrem Raub weggeworfen hatte. Dieses konnten die Ermittler auf dem Fluchtweg sicherstellen.

Versuchter Raub in Ginsheim bei Wiesbaden: Kind unverletzt

Bei dem Angriff in Ginsheim bei Wiesbaden wurde die Mutter durch den Tritt in den Bauch leicht verletzt. Ihr Sohn überstand die Tat glücklicherweise nach bisherigem Kenntnisstand ohne Verletzungen. Gegen die 39-jährige Tatverdächtige wird nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wegen Verdacht des Raubes. (Von Sarah Winter)

Bereits im letzten Jahr versuchten zwei Männer einen Rewe-Supermarkt in Wiesbaden zu überfallen. Sie stürmten mit Pistolen in den Laden und waren anschließend auf der Flucht. Auch dieses Jahr drangen zwei bewaffnete Männer in eine Hilfeeinrichtung in Wiesbaden ein und gingen dort auf eine Sozialarbeiterin los.

In Wiesbaden gerät ein Polizeieinsatz völlig außer Kontrolle. Ein 22-Jähriger leistet laut Polizei „massiven Widerstand“, die Szene wird mit dem Handy aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion