Die Corona-Regeln waren dem Besitzer und den Gästen einer Kneipe in Groß-Gerau egal. Die Gaststätte war trotz Verbot geöffnet.
+
Wegen Corona müssen Gaststätten geschlossen sein. Einem Kneipenbesitzer in Groß-Gerau und seinen Gästen war das offenbar egal. (Symbolbild)

Groß-Gerau

Verstoß gegen Corona-Regeln: Teurer Glücksspieleinsatz in Kneipe

Sechs Personen in Groß-Gerau ist Corona offenbar egal. Sie besuchen eine Kneipe und versuchten ihr Glück an Spielautomaten. Der Einsatz ist teuer.

Groß-Gerau – Das Coronavirus und die Maßnahmen gegen die Pandemie waren sechs Zockern am Dienstagabend (29.12.2020) in Groß-Gerau offenbar egal. Die Personen waren Gäste in einer Kneipe in der Frankfurter Straße. Eine Frau und fünf Männer suchten an Spielautomaten in der Lokalität ihr Glück. Ob sie die Spiele gewannen, ist unklar. Teuer war der „Einsatz“ in jedem Fall. Polizisten entdeckten die Menschen im Lokal. Das teilte die Polizei mit.

Verstoß gegen Corona-Regeln in Groß-Gerau: Teures Glücksspiel in regelwidrig geöffneter Kneipe

Von Außen sah die Kneipe zwar geschlossen aus, berichtet ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage. Als die Beamten der Polizeistation Groß-Gerau um etwa 20 Uhr jedoch näher an die Lokalität herantraten, bemerkten sie, dass sie trotz des Verbots durch die Corona-Regeln geöffnet war und fanden die Personen im Innern. Masken trug niemand.

Die Polizisten erteilten Platzverweise. Der Besitzer der trotz Corona geöffneten Kneipe in Groß-Gerau und die Gäste erhalten Anzeigen und Bußgelder wegen des Verstoßes gegen die Corona-Regeln. Wie hoch die Strafen ausfallen konnte ein Polizeisprecher auf Nachfrage noch nicht sagen. Nach dem Bußgeldkatalog der Landesregierung Hessens erwartet den Kneipenbetreiber ein Bußgeld von 500 bis 5000 Euro. Die Gäste müssen mit einer Strafe in Höhe von 200 Euro rechnen.

Eine Shisha-Bar im Kreis Groß-Gerau hatte auch trotz der Corona-Regeln geöffnet. 15 Gäste hielten sich dort auf. (Max Schäfer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion