Ein verunfallter Pkw wird auf der BAB 67 nahe Groß-Gerau geborgen.
+
Auf der A67 bei Groß-Gerau kam es zu einem schweren Unfall. Die Polizei meldete einen schwer Verletzten.

Ersthelfer im Einsatz

Schwerer Unfall auf der Autobahn: Fahrer stirbt

  • VonSebastian Richter
    schließen
  • Vincent Büssow
    Vincent Büssow
    schließen

Am Sonntag ereignet sich auf der A67 bei Groß-Gerau ein schwerer Unfall mit einem Sportwagen. Der Fahrer erliegt seinen Verletzungen.

Update vom Montag, 30.08.2021, 14.49 Uhr: Nach dem schweren Unfall auf der A67 am Sonntagmittag (29.08.2021) hat die Polizei traurige Nachrichten: Der 64-jährige Fahrer des Sportwagens ist inzwischen an seinen Verletzungen verstorben. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern weiter an, berichtet die Polizei.

Der Fahrer kam gegen 12 Uhr kurz vor dem Rüsselsheimer Dreieck von der Fahrbahn ab. Ersthelfer versorgten den lebensgefährlich Verletzten, ein Rettungshubschrauber brachte ihn anschließend in ein Krankenhaus. Dort verstarb der Mann aus Böblingen am Montag.

Schwerer Unfall auf A67: Sportwagen kommt von der Straße ab

Erstmeldung vom Sonntag, 29.08.2021, 16.30 Uhr: Groß-Gerau – Bei einem Unfall auf der A67 erlitt der Fahrer eines Sportwagens schwere Verletzungen. Dieser kam am Sonntag (29.08.2021) von Darmstadt, als er um 12 Uhr kurz vor dem Rüsselsheimer Dreieck von der Fahrbahn abkam. Dies meldete das Polizeipräsidium Südhessen.

Der 64-jährige Mann schleuderte unter der rechten Leitplanke hindurch, in ein Gebüsch hinein. Nach dem bisherigen Stand der Polizei war kein weiteres Fahrzeug an dem Unfall beteiligt. Der Fahrer, der aus dem Landkreis Böblingen stammt, zog sich schwere Verletzungen zu und schwebte in Lebensgefahr. Ein Hubschrauber wurde gerufen, um ihn in ein Krankenhaus zu transportieren.

Hubschrauber nach Unfall bei Groß-Gerau im Einsatz: Polizei lobt Ersthelfer

Bei dem Unfall nahe Groß-Gerau wurden sowohl die Leitplanke als auch der Sportwagen beschädigt, letzterer sehr stark. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 60.000 Euro. Außerdem erwähnt die Behörde in ihrer Mitteilung die besondere Hilfsbereitschaft anderer Verkehrsteilnehmer, welche direkt nach dem Unfall Erste Hilfe geleistet haben.

Vor Kurzem kam es bereits zu einem schweren Unfall im Kreis Groß-Gerau: Ein Radfahrer stieß mit einem Hermelin zusammen, woraufhin ein Rettungshubschrauber eingesetzt wurde. (vbu)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion