+
Symbolbild

Sehbeeinträchtigung

Busfahrer auf Tour mit Laserpointer geblendet - Polizei reagiert sofort

Ein Busfahrer wurde auf seiner Fahrt in Trebur, Kreiß Groß-Gerau, mithilfe eines Laserpointers geblendet

Trebur - Am Dienstagabend gegen 18 Uhr blendeten Unbekannte den Fahrer eines Linienbusses im Bereich der Mittelpunktschule in der Theobaldstraße mithilfe eines Laserpointers. Laut der Polizei Südhessen klagte der Busfahrer zwar nach der Blendung über eine kleine Beeinträchtigung beim Sehen, setzte seine Tour daraufhin jedoch wie sonst fort.

In Frankfurt wurde erst letztens ein Busfahrer mit dem Tod gedroht.

Polizei Groß-Gerau findet Laserpointer

Auf dem Parkplatz der Mittelpunktschule kontrollierten die zur Anzeige gerufenen Beamten kurze Zeit später vier Jugendliche. In unmittelbarer Nähe der Gruppe fanden die Polizisten außerdem einen Laserpointer und stellten das Gerät sicher. 

Ob die Jugendlichen tatsächlich etwas mit dem Vorfall zu tun haben, müssen nun die weiteren polizeilichen Ermittlungen zeigen.

Busfahrer geblendet: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei erstattet Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet mögliche Zeugen, sich zur weiter Sachverhaltsklärung bei der Polizeistation in Groß-Gerau unter 06152 1750 zu melden.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare