Bei der Fahndung nach dem Groß-Gerauer Handtaschendieb setzte die Polizei einen Hubschrauber ein.
+
Nach dem Handtaschendiebstahl in Groß-Gerau setzte die Polizei einen Hubschrauber ein. (Symbolbild)

Fahndung

Hubschrauber der Polizei sucht Taschendieb in Groß-Gerau

Einer 84-Jährigen in Groß-Gerau wird die Handtasche geklaut. Bei der Suche nach dem Dieb setzte die Polizei einen Hubschrauber ein.

  • In Berkach bei Groß-Gerau wird eine 84-jährige Frau Opfer eines Taschendiebstahls.
  • Ein Hubschrauber der Polizei* soll bei der Suche nach dem Taschendieb in Groß-Gerau helfen.
  • Die Polizei Groß-Gerau sucht nach Zeugen, die den Taschendieb gesehen haben.

Groß-Gerau – Am Donnerstagnachmittag (10.12.2020) setzte die Polizei einen Hubschrauber in Groß-Gerau ein. Grund ist ein Taschendiebstahl im Groß-Gerauer Ortsteil Berkach, teilte das Polizeipräsidium Südhessen mit. Bei der Fahndung waren außerdem mehrere Streifen der Polizei beteiligt. Die Suche nach dem Taschendieb war aber zunächst erfolglos, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Hubschraubereinsatz der Polizei: Handtaschendiebstahl in Groß-Gerau ist der Grund

Opfer des Taschendiebstahls in Groß-Gerau, der Anlass für den Einsatz des Hubschraubers der Polizei war, wurde eine 84-jährige Frau im Ortsteil Berkach. Wie die Polizei mitteilt, sprach der Dieb die Frau vor ihrem Haus an und bot an, ihr zu helfen. Die 84-Jährige lehnte jedoch ab. Dann soll der Täter die Handtasche der Seniorin entwendet haben. In der Tasche waren 60 Euro in bar und persönliche Dokumente der Frau, teilte die Polizei mit. Nachbarn, die den Taschendiebstahl beobachteten, verständigten um etwa 16.15 Uhr die Polizei.

Nach dem Diebstahl in Berkach bei Groß-Gerau flüchtete der Dieb über die Felder in Richtung Büttelborn, teilte das Polizeipräsidium Südhessen mit. Daraufhin erfolgte der Einsatz des Hubschraubers durch die Polizei.

Hubschraubereinsatz in Groß-Gerau: Polizei sucht Tatverdächtigen des Taschendiebstahls und SUV

Wie die Polizei mitteilt, haben Zeugen auch einen weißen SUV, in der Bauart eines VW Tiguans, mit Groß-Gerauer Kennzeichen gesehen, der mit hoher Geschwindigkeit weggefahren sein soll. Inwieweit das Fahrzeug mit dem Taschendiebstahl, der den Hubschraubereinsatz zur Folge hatte, zusammenhängt, ist aber noch unklar.

Nach Angaben der Polizei ist der Tatverdächtige des Taschendiebstahls in Groß-Gerau ca. 20 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er trug eine schwarze Jogginghose, einen grauen Hoodie, eine schwarze Jacke und eine dunkle Mütze.

Erfolgloser Hubschraubereinsatz nach Taschendiebstahl: Polizei bittet Zeugen um Mithilfe

Nach der bisher erfolglosen Fahndung mit dem Hubschrauber nach dem Taschendieb in Berkach bittet die Polizei Zeugen, die den Tatverdächtigen oder das Fahrzeug gesehen haben, sich bei der Polizei in Groß-Gerau unter der Nummer 06152/175-0 zu melden.

Im Januar 2020 kam es nach einem Überfall auf eine Tankstelle in Groß-Gerau zu einem weiteren Einsatz des Hubschraubers der Polizei. Zwei maskierte Männer bedrohten den Tankstellenmitarbeiter mit einer Schusswaffe.

Im September gab es auch einen Einsatz eines Hubschraubers der Polizei im Kreis Groß-Gerau. Der Grund war die Suche nach einem vermissten Schwimmer. (Max Schäfer) *fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare