+
Tote bei schwerem Unfall: Auf der L3012 zwischen Trebur und Geinsheim im Kreis Groß-Gerau ist eine Frau tödlich verunglückt.

Unglück am Montagabend

Tote bei schwerem Unfall: Frau fährt gegen einen Baum

Bei einem schweren Unfall auf der L3012 zwischen Trebur und Geinsheim im Kreis Groß-Gerau ist eine Frau tödlich verunglückt. Sie fuhr gegen einen Baum.

  • Tote bei schwerem Unfall auf L3012
  • Auto von Frau kollidiert mit Baum
  • Landstraße zwischen Geinsheim und Trebur gesperrt

Trebur - Auf der L3012 zwischen Trebur und Geinsheim im Kreis Groß-Gerau ist es am Montagabend (03.02.2020) zu einem schweren Unfall gekommen. Eine 38 Jahre alte Frau kam dabei ums Leben. 

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ereignete sich der Unfall auf der L3012 am Montagabend gegen 19.30 Uhr. Die 38 Jahre alte Fahrerin verlor zwischen Trebur und Geinsheim in einer leichten Linkskurve offenbar die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam daraufhin rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. 

Frau verliert Kontrolle über Fahrzeug zwischen Trebur und Geinsheim und wird tödlich verletzt

Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen durch einen Notarzt und den Rettungsdienst erlag die Fahrerin noch vor Ort auf der Straße bei Trebur ihren schweren Verletzungen. Nach Angaben der Polizei geschah der Unfall ohne Fremdeinwirkung. 

Auch bei Bad Homburg endete ein Unfall tödlich: In einer Kurve stießen zwei Autos frontal zusammen. Eine Frau starb, zwei Männer wurden schwer verletzt. Einer von ihnen schwebte zunächst in Lebensgefahr. 

Bei einem Unfall auf der A66 zwischen Nordenstadt und Wiesbaden ist am Samstagmorgen (01.02.2020) eine schwangere Frau schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle. Insgesamt wurden bei dem Unfall vier Menschen verletzt, neben der Schwangeren wurde eine weitere Frau schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. 

Unfallzahlen gehen trotzdem zurück

Insgesamt gehen die Unfallzahlen in Deutschland zurück. Im ersten Halbjahr des Jahres 2019 kamen 1465 Menschen bei Unfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Das sind 40 Menschen oder 2,7 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2018.

In Hessen kamen im ersten Halbjahr 2019 bei Unfällen 101 Menschen ums Leben, das sind 11 weniger als im ersten Halbjahr 2018. In den ersten elf Monaten des Jahres 2019 verloren 211 Menschen ihr Leben im Straßenverkehr und damit drei weniger als von Januar bis November 2018, wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden Mitte Januar mitteilte. Im November 2019 wurden 14 Todesopfer gezählt. Im Jahr zuvor lag die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle in diesem Monat noch bei 16.

msb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare