„Standsome“ baut Schreibtischaufsätze

Hessischer Gründerpreis für junges Unternehmen aus Bauschheim

„Standsome“ heißt das Produkt, mit dem junge Unternehmer aus Bauschheim am Mittwochabend in Wiesbaden mit dem Hessischen Gründerpreis für junge Unternehmer ausgezeichnet wurde.

„Standsome“ ist ein Schreibtischaufsatz, der es möglich macht, seine Büroarbeit im Stehen zu erledigen. „Gründungen erneuern und beleben unsere Wirtschaft; Mut, Unternehmergeist und Kreativität sind ihre wichtigsten Ressourcen. Deshalb unterstützt die Landesregierung Gründerinnen und Gründer auf vielfältige Weise von der Beratung bis zur Finanzierungshilfe auf ihrem Weg in die Selbständigkeit“, sagte der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) bei der Preisverleihung, bei der weitere Unternehmen aus Hessen ausgezeichnet wurden. Eine Existenzgründung sei eine mutige Entscheidung, die gut und sorgfältig durchdacht und durchgerechnet sein müsse.

126 Arbeitsplätze haben die zwölf Finalisten zusammen geschaffen, mehr als 1200 Menschen arbeiten für alle 131 Bewerber um den Hessischen Gründerpreis 2018. Dr. Martin zeichnete Carsten, Samuel und Rolf Waldeck und ihr Unternehmen Shift Phones aus Frankenberg (Nordhessen, Hersteller nachhaltiger Notebooks und Smartphones) als Sieger in der Kategorie Gesellschaftliche Wirkung aus. Weitere Preisträger: Julia und Adi Akinwale GuFiE Gesundheit Fitness Erlebnis, Rödermark und Heiko Reinholz Kaffeerösterei Reinholz, Fulda.

„Bloßes Erfinden ist zu wenig, das Neue muss sich auch bewähren“, sagte Dr. Oliver Franz, Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent der Landeshauptstadt Wiesbaden. Er übergab dem Sieger Leonard Beck vom jungen Rüsselsheimer Unternehme „Standsome by Friedrich & Patriz Möbel“ die Auszeichnung in der Kategorie Innovative Geschäftsidee. red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare