Info: 3,4 Kilometer freie Fahrt

„Was lange währt, wird endlich gut“ – ein bisschen abgedroschen ist das Sprichwort schon, aber viele Besucher der offiziellen Eröffnung des neuen Radwegs zwischen Götzenhain und Neu-Isenburg hatten es auf den Lippen.

„Was lange währt, wird endlich gut“ – ein bisschen abgedroschen ist das Sprichwort schon, aber viele Besucher der offiziellen Eröffnung des neuen Radwegs zwischen Götzenhain und Neu-Isenburg hatten es auf den Lippen. Und lang hat es wirklich gedauert – nicht nur die neunmonatige Bauzeit, die aufgrund der Erneuerung von Gasleitungen ganze fünf Monate in Verzug geraten war. Auch die Planung der Verbindung entlang der Landesstraße 3317 liegt schon Jahrzehnte in den Schubladen der beiden Kommunen.

Endlich können die Radfahrer sicher an Hofgut Neuhof vorbeikommen. Der Weg ist insgesamt 3,4 Kilometer lang. Zwei Kilometer davon sind entlang der Landesstraße neu gebaut worden. Nach Neuhof biegt die alte L 3317 in den Wald Richtung Neu-Isenburg ab – dieses Teilstück wurde auf 1,4 Kilometer zurückgebaut und auf drei Meter Breite reduziert. Den Rest der ehemaligen Straße bekommt der Wald zurück. Rund eine Million Euro hat das Land Hessen in die Verbesserung des Radverkehrsnetzes im Kreis Offenbach investiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare