Jesu Leiden als Vermächtnis

  • schließen

Die Kirche St. Marcellinus und Petrus liegt in Seligenstadt, das von Einhard, dem Biographen Karls des Großen, im neunten Jahrhundert als Kloster der Benediktiner gegründet wurde. Sie wird auch Einhardbasilika genannt.

Die Kirche St. Marcellinus und Petrus liegt in Seligenstadt, das von Einhard, dem Biographen Karls des Großen, im neunten Jahrhundert als Kloster der Benediktiner gegründet wurde. Sie wird auch Einhardbasilika genannt. Die Kirche ist der Überrest des Klosters.

An der dem Main zugewandten Seite, unweit der sogenannten Fischertür, befindet sich die Kreuzigungsgruppe aus Sandstein mit Jesus, dem zu Füßen Maria oder Magdalena kniet. Eine Tafel lässt das Jahr 1730 als Entstehungsjahr vermuten. Sie weist auf Abt Petrus IV. als Stifter hin, der die Barockisierung der Kirche einleitete.

(fho)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare