+
Nach dem Unfall ist die A3 voll gesperrt.

Unfall mit Folgen

Laster kippt auf der A3 um und verliert Baumstämme - Vollsperrung

Ein Laster kippt auf der A3 bei Kelsterbach um und verteilt Baumstämme auf der Fahrbahn. Die Autobahn muss voll gesperrt werden.

Kelsterbach – Am Dienstag ist ein Lastwagen auf der A3 Höhe Anschlussstelle Kelsterbach umgefallen, hat dabei seine Ladung verloren und ein weiteres Auto beschädigt. Die Autobahn musste kurzzeitig voll gesperrt werden, berichtet die Polizei.

Gegen 14.20 Uhr musste ein Lastwagen, der auf seinem Anhänger Baumstämme geladen hatte, verkehrsbedingt abbremsen, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kippte schließlich um.

Lkw verliert Ladung auf A3: Audi beschädigt

Da der Lastwagen noch ein Stück weit über die Straße geschliffen wurde, entstanden Beschädigungen im Straßenbelag. Ein vorbeifahrender Audi wurde von einem der Baumstämme getroffen und ebenfalls beschädigt.

Glücklicherweise trugen weder der 41-jährige Lastwagenfahrer, noch der 53-jährige Audi-Fahrer Verletzungen davon. Der entstandene Sachschaden kann aktuell noch nicht beziffert werden.

A3 voll gesperrt: Schnell war die Fahrbahn wieder frei

Das verlorene Langholz konnte zunächst hinter die Leitplanke verlagert werden, sodass die Vollsperrung der Autobahn bereits um 14.50 Uhr wieder aufgehoben wurde. Die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. (chw)

Lesen Sie auch:

Tragisches Unglück: Laster erfasst Radfahrerin - Frau stirbt an Unfallstelle: Bei einem Unfall in der Hanauer Innenstadt ist eine Radfahrerin ums Leben gekommen. Sie wurde von einem Lkw erfasst.

Großfeuer: Zwei Wohnhäuser und Porsche zerstört - Kripo ermittelt: Bei einem Großbrand in Gründau-Lieblos hat die Feuerwehr alle Hände voll zu tun. Zwei Wohnhäuser und ein Porsche fackeln ab. Der Schaden ist immens. Nun ermittelt die Kripo.

Streit in Innenstadt eskaliert – plötzlich fliegen die Fäuste: Ein Streit zwischen mehreren Männern in der Hanauer Innenstadt ist eskaliert. Es kommt zu einer Schlägerei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion