+
In Kelsterbach ist es am frühen Montagmorgen zu einem Hausbrand gekommen.

Feuerwehr sucht Brandursache

Frau rettet sich aus brennendem Haus – nach Brand unbewohnbar

Eine Frau hat sich aus einem brennenden Haus gerettet. Das Feuer war am frühen Montagmorgen ausgebrochen. 

Kelsterbach - In der Neukelsterbacher Straße in Kelsterbach ist es am frühen Montagmorgen (09.09.2019) zum Brand eines Reihenhauses gekommen. Die 52 Jahre alte Bewohnerin konnte sich und ihren Hund selbstständig aus dem Haus retten. 

Gegen 3.40 Uhr wurde gemeldet, dass es in der Neukelsterbacher Straße in Kelsterbach brennt. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte die alleinige Bewohnerin des Hauses sich und ihren Hund bereits gerettet. Sie wurde aber wegen des Verdachts einer Rauchvergiftung in eine Klinik gebracht. 

Sechs Menschen aus angrenzenden Wohnhäusern evakuiert – Haus unbewohnbar

Aus den beiden angrenzenden Wohnhäusern musste die Polizei sechs Bewohner evakuieren. Die Beamten weckten die schlafenden Bewohner und forderten sie auf, ihre Wohnungen zu verlassen. Als der Brand gelöscht war und keine Gefahr mehr für die Anwohner bestand, konnten sie in ihre Häuser zurückkehren. 

Das Reihenhaus, in dem es zu den Brand gekommen war, ist allerdings erst einmal unbewohnbar. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Wie es zu dem Brand kam ist noch unklar. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an.

Feuerteufel hält Limburg in Atem – Zündet ein IAA-Gegner Autos an?

In Limburg hält ein Feuerteufel Brandbekämpfer und Polizei in Atem. Freitagnacht hatten sich der oder die Brandstifter regelrecht durch die Limburger Innenstadt gezündelt. An insgesamt fünf Orten in der Stadt brannten über die Nacht verteilt immer wieder Mülltonnen. Die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus. 

Und auch eineBrandserie in Heustenstamm und Erlensee lässt die Ermittler rätseln. Dort brannten in der vergangenen Woche bereits mehrere Autos auf dem Gelände eines Autohändlers, in der Nacht von Sonntag auf Montag kam es erneut zu einem solchen Brand bei einem Gebrauchtwagenhändler. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Er wurden bereits in der vergangenen Woche sogar Gerüchte laut, es könnte sich um IAA-Gegner handeln, die die Autos anzünden. Von offizieller Seite wurde das allerdings nicht bestätigt. 

msb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare