1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Groß-Gerau
  4. Kelsterbach

Laster im Kreisel umgekippt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Im Mönchhofkreisel auf der B 43 zwischen Kelsterbach und Raunheim hat sich gestern gegen 11 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Laster mit Anhänger war in den Kreisel gefahren und im Kreisel umgekippt.

Im Mönchhofkreisel auf der B 43 zwischen Kelsterbach und Raunheim hat sich gestern gegen 11 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Laster mit Anhänger war in den Kreisel gefahren und im Kreisel umgekippt. Das Fahrzeug blieb auf der Beifahrerseite liegen.

Der 49-jährige Fahrer aus dem Mayen-Koblenz-Kreis war mit seinem Muldenkipper und Anhänger aus Kelsterbach in Richtung Raunheim/Anschlussstelle A 3 unterwegs, als er aus unbekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Die Zugmaschine kam vermutlich mit einem Rad auf die innere Bordsteinkante und wurde so nach oben katapultiert. Der Fahrer musste von der Feuerwehr Raunheim aus dem Führerhaus geborgen werden und wurde wegen des Verdachts auf eine Oberarmfraktur ins GPR Klinikum nach Rüsselsheim gebracht.

Das Gespann hatte Altmetall geladen (Abbruchmaterial einer Firma im Rhein-Main-Gebiet), welches zur Weiterverarbeitung transportiert wurde. Das Altmetall der Zugmaschine verteilte sich zum Teil auf dem Grünstreifen des Kreisels. Zur Bergung der Zugmaschine war ein Kran erforderlich, das verstreute Altmetall wurde mit einem Bagger eingesammelt und abtransportiert. Der Mönchhofkreisel musste in Fahrtrichtung Raunheim/A 3 von 11 bis 17 Uhr gesperrt werden. Die Verkehrsteilnehmer konnten über das Gewerbegebiet Mönchhof die Unfallstelle umfahren. Der Sachschaden wird auf 100 000 Euro geschätzt.

(fnp)

Auch interessant

Kommentare