Chor der evangelischen Christuskirchengemeinde Kelsterbach

Ein wunderbarer Auftritt

Schwungvoll, getragen oder auch langsam: Der Chor der Christuskirchengemeinde gab sein Sommerkonzert. Den Zuhörern im Haus Weingarten gefiel’s.

Von Rüdiger Koslowski

Der Chor der evangelischen Christuskirchengemeinde Kelsterbach gab sein Sommerkonzert im Haus Weingarten. Am Nachmittag sang der Chor unter der Leitung von Victoria Anton „Lieder vom Morgen bis zum Abend“.

Lebhaftes Stück

Der Chor verwöhnte die rund 70 Zuhörer mit weltlichen Liedern und mit christlichem Liedgut. Das Konzert wurde mit „Good Morning“ von Robert Sund eröffnet und schloss mit „Ade zur guten Nacht“. Zwischendrin begeisterten die Sänger unter anderem mit dem lebhaftem Stück „Ich wollt’ ich wär’ ein Huhn“, „Wie lieblich ist der Maien“ und „Ins Wasser fällt ein Stein“.

Das Konzert des Kirchenchors wurde musikalisch von Johanna Faller (Gesang) und Mariana Röhmer-Litzmann (Klavier) abgerundet. „Waldeinsamkeit“, „Vergebliches Ständchen“ und „Saper vorreste“ war eine Auswahl ihrer Stücke, mit denen sie die Gäste ebenfalls in ihren Bann zogen.

Das Auditorium erlebte ein Konzert, bei dem sich langsame und flotte, stimmungsvolle und getragene Stücke abwechselten. Die Chorleiterin hatte moderne, aber auch ältere Lieder ausgewählt. Gerade an die älteren Liedern sollten sich die Bewohner des Alten- und Pflegeheims erinnern können.

Interessierte willkommen

Der 18 Sänger starke Chor konnte wegen der Erkrankung von drei Mitgliedern nicht in voller Besetzung vor das Publikum treten. Aber dennoch gelang ihm ein wunderbarer Auftritt. Auch wenn der Chor mit 18 Mitgliedern eine recht überschaubare Größe hat, gelingt es Victoria Anton, drei- bis vierstimmige Lieder einzustudieren. Sie hat den Chor vor zwei Jahren übernommen und lädt Interessierte zum Mitsingen ein.

Die Altersspanne reicht bei einem Durchschnittsalter von rund 60 Jahren von 34 bis 97 Jahren. Es können auch Frauen und Männer einsteigen, die bisher noch nicht gesungen haben. Die Leute werden vom Chor integriert und sehr gut mitgenommen, versucht die Chorleiterin die Hemmungen zu nehmen. Gewünscht ist jedes Alter, Männer sind besonders willkommen. Der Chor singt sowohl weltliche als auch kirchliche Lieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare