„Songs für Egelsbach“

Konzert mit Gästen aus Belgien

Auf die Besucher von „Songs für Egelsbach“ wartet heute im Eiscafé „La dolce vita“ eine bunte Mischung von Musikern aus der Region. Hinzu kommen Rapper „Tomflow“ und erstmals die Mädchen von „Yel & Chiri“ aus dem Jugendtreff im belgischen Eynatten.

Die Konzertreihe „Songs für Egelsbach“ geht am heutigen Samstag von 19 Uhr an im Eiscafé „La dolce vita“ in der Schulstraße 66 mit ihrer sechsten Auflage weiter. Die Veranstaltung mit jungen Künstlern aus Egelsbach und Umgebung hat dieses mal eine Premiere zu bieten: Mit „Yel & Chiri“ kommen erstmals junge belgische Musiker aus dem Jugendtreff „Inside“ in Eynatten nach Egelsbach.

Den Anfang des Konzerts macht die Gruppe „Songs pour Romo“. Mit dabei sind außerdem „Denise & Lara“, „The Ocean I am“, Lukas Böhm sowie Stefan Seib-Melk & Friends. Eine bunte Mischung vieler junger Musiker, die seit Oktober 2014 beim Verein „Jugend für Egelsbach“ aufgetreten sind. Mit dem „Special Guest“ Vanessa Trackl freuen sich die Veranstalter auf eine, trotz ihrer erst 17 Jahre, alten Bekannte aus Egelsbach. Sie wird ein kleines Konzert anlässlich des Besuchs der Musiker aus Belgien geben.

„Yel & Chiri“ sind zwei junge Sängerinnen und Gitarristinnen aus Eynatten/Eupen in Belgien. Zusammen mit ihren Freunden Jean Nissen (Bass) und Max Scholl (Percussion) haben sie kürzlich auf dem Eupener Musikmarathon ein großes

Zelt zum Kochen gebracht

, berichten die Organisatoren, die sich freuen, dem Egelsbacher Publikum diese junge und erfrischende Band präsentieren zu können.

Komplettiert wird der Reigen der Musiker um den wohl besten Egelsbacher Rapper „Tomflow“. Mit seinen gesellschaftskritischen Texten und seinen berühmten Freestyle-Einlagen ist er weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Mit dabei hat er den Gitarristen Mr. Ko und andere Freunde.

Mit am Start ist auch wieder das Technik-Team von „Jugend für Egelsbach“: Josh, Max, Michi, Stefan, Kai und Björn. Der besondere Dank gilt einmal mehr Antonio Messina vom Eiscafé La dolce Vita und Kai Luley vom Musikhaus Luley in Langen.

Das Konzert, zu dem der Eintritt frei ist, bildet gleichzeitig die Generalprobe für den musikalischen Beitrag von „Jugend für Egelsbach“ zur diesjährigen

Fête de la Musique

im französischen Romorantin, wohin eine zehnköpfige Delegation des Vereins vom 19. bis zum 23. Juni reisen wird.

Die musikalische Jugendbegegnung von jungen Künstlern aus Langen und Umgebung in Romorantin gibt es schon seit 1996. Sie feiert in diesem Jahr ihre 20. Auflage. Mit dabei sein werden die Musiker Denise Golletz, Lara Wenzel, Celine Kuhn, Anna-Lena Hesse, Lukas Böhm, Stefan Sieb-Melk, Kai Habermehl sowie vom Vereinsvorstand Josh Wannemacher und Max Eichhorn und als Betreuer Uwe Herzog.

Ein besonderer Glückwunsch des Vereins geht an Betreuer Stefan Seib-Melk, der sich seit dem 20. Mai staatlich anerkannter Bachelor für soziale Arbeit nennen darf.

(fnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare