1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Groß-Gerau

Kostenloser Service im Repair-Café

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Unter dem Dach der Flüchtlingshilfe gründete sich 2015 die Fahrradwerkstatt. Mit Unterstützung des ADFC Neu-Isenburg wurde ein Raum in der Hugenottenalle 88 eingerichtet, in dem instand

Unter dem Dach der Flüchtlingshilfe gründete sich 2015 die Fahrradwerkstatt. Mit Unterstützung des ADFC Neu-Isenburg wurde ein Raum in der Hugenottenalle 88 eingerichtet, in dem instand gesetzte Alträder an Flüchtlinge ausgegeben und defekte Fahrräder repariert wurden. Nachdem zunächst die „Grundversorgung“ der Flüchtlinge mit Fahrrädern im Mittelpunkt gestanden hatte, verschob sich der Fokus immer mehr in Richtung Reparatur von Fahrrädern. Daraufhin hat die Fahrradwerkstatt ihre Ausrichtung und die Öffnungszeiten dem Repair-Café angeglichen. Seit 2017 werden weiterhin Fahrräder an Flüchtlinge ausgegeben, darüber hinaus unterstützt die Werkstatt jetzt auch Bürger bei kleineren Reparaturen. Die eingesetzten Ersatzteile sind im Sinne der Nachhaltigkeit gebraucht. Die Reparaturen an mitgebrachten Fahrrädern werden unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ gemeinsam ausgeführt. Die Unterstützungen sind kostenlos und auf ehrenamtlicher Basis. Die Öffnungszeiten sind im Rahmen des Repair-Cafés jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat jeweils von 16 bis 18 Uhr.

(red)

Auch interessant

Kommentare