Bei einem Unfall in Bischofsheim ist eine Frau schwer verletzt worden. Sie war mit ihrem Auto gegen einen Baum geprallt und aus dem Fahrzeug geschleudert worden. 
+
Bei einem Unfall in Bischofsheim kollidieren ein BMW und ein Motorrad.

Bischofsheim

Unfall mit zwei Verletzten – Motorradfahrer hat großes Glück

  • vonSebastian Richter
    schließen

Bei Bischofsheim stürzt ein Motorradfahrer. Der dahinter fahrende BMW kann dem Zweirad nicht mehr ausweichen.

Bischofsheim – Am Freitagabend (19.03.2021) kollidiert in Bischofsheim ein Pkw mit einem Motorrad. Zwei Personen werden verletzt. Der Vorfall hätte aber noch viel schlimmer ausgehen können, wie die Polizei mitteilt.

Gegen 21:30 Uhr fuhr ein 20-jähriger Mann mit seinem Motorrad aus Bischofsheim in Richtung Nauheim auf der Darmstädter Straße. Aus bisher noch ungeklärten Gründen verlor er die Kontrolle und fiel zu Boden. Ein 26-jähriger BMW-Fahrer war hinter dem Motorradfahrer unterwegs, als es zum Sturz kam. Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem am Boden liegenden Motorrad. Zu diesem Zeitpunkt war der Biker glücklicherweise bereits am Fahrbahnrand, sodass lediglich das Motorrad über die Fahrbahn geschleudert wurde.

Unfall in Bischofsheim bei Groß-Gerau: Zwei Verletzte

Der Motorradfahrer aus Weiterstadt und der Fahrer des BMWs aus Rüsselsheim verletzten sich beide leicht. Sie wurden zur weiteren Untersuchung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden beträgt laut der Polizei mindestens 10.000 Euro. Die Darmstädter Straße musste für etwa eine Stunde voll gesperrt werden.

Auf der gleichen Strecke raste 2019 eine Frau mit ihrem Pkw gegen einen Baum. Der Unfall ereignete sich an Heiligabend – und die Frau war unangeschnallt zu schnell unterwegs. (spr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion