+
Hier legen die Schwimmmeister noch selbst Hand an: Martin Schwabe (links) und Nader Bahrami flicken die schwimmende Badeinsel zusammen. 

Kioskbetreiber macht weiter

Letzte Vorbereitungen für die Saison: Mitte Mai soll das Waldschwimmbad öffnen

Es wird geschliffen, lackiert und gehämmert: Der See am Waldrand wird hergerichtet. Jetzt müssen nur noch die Wassertemperaturen stimmen. Auch die Baumstümpfe nach der Rodung haben eine neue Bestimmung gefunden.

Rüsselsheim - Ruhig ist es noch im Waldschwimmbad. Temperaturen von weit über 20 Grad luden zwar die vergangenen warmen Frühlingstage durchaus zum Sonnenbaden ein. Aber das Wasser gibt nur maximal 16 Grad her. Und an diesem Wochenende, wenn sich der Disc-Golf-Verein Scheibenbesucher bei seinem Waldschwimmbad Open am Ufer tummelt, soll es laut Wetterberichht durchweg regnen.

Als Starttermin für die Badessaison peilt Anette Tettenborn, die Fachbereichsleiterin für Sport und Ehrenamt, wie jedes Jahr den 15. Mai an. In der kommenden Woche wird die Wasserprobe genommen. Bis das Ergebnis vorliegt, vergeht etwa eine Woche.

Wenn die Witterung dann zu einem Badeausflug einladen und die Prognose konstant gutes Badewetter vorhersagen sollte, werde der See auch schon früher eröffnet. Tettenborn hält nichts davon, das Waldschwimmbad an einem Tag zu öffnen und am nächsten Tag wieder zu schließen. Außerdem müsse sich das Wasser noch auf eine angenehme Badetemperatur erwärmen.

Kioskbetreiber Andreas Andel schleift das Mobiliar ab, bevor die Gäste dort im Sommer Platz nehmen sollen.

Dass die Badesaison an dem See am Waldrand bald startet, wird gleichwohl deutlich. Das Klopfen eines Hammers und das Kreischen einer Schleifmaschine durchdringt die ruhige Idylle an diesem Vormittag.

Denn die städtischen Schwimmmeister, Martin Schwabe und Nader Bahrami, stecken und schrauben bereits die blaue Badeinsel zusammen und Kioskbetreiber Andreas Andel macht sich mit einer Schleifmaschine am Mobiliar zuschaffen.

154 Teile fixieren

154 Teile müssen Schwabe und Bahrami aneinanderlegen und mit Stiften fixieren. Ab und an sei auch mal ein Schlag mit dem Gummihammer notwendig, berichtet Schwabe. Zwei Tage würden sie brauchen, bis die Module zu einer Insel zusammengesetzt sind, berichtet Bahrami.

Das kleine Waldstück am See zollte der Trockenheit des vergangenen Sommers Tribut. 40 Bäume, vorwiegend Kiefern, wurden gefällt. "Der Wald ist hell geworden", sagt Tettenborn mit Bedauern über die Rodung.

Acht Obstbäume sollen noch nachgepflanzt werden. Laubbäume seien robuster, nicht so hoch und deshalb bei Stürmen weniger gefährdet, sagt sie.

Großes Wurzelwerk

Einige Baumstümpfe wurden mit einer Höhe von anderthalb Meter stehen gelassen. Zum einen ist es sehr aufwendig, das Wurzelwerk heraus zu fräsen. Zum anderen würden sie den Badegästen und den Besuchern von Veranstaltungen als natürliche Stehtische, verdeutlicht Tettenborn schmunzelnd den praktischen Nutzen.

Wegen der Trockenheit und des geringen Niederschlags ist der Wasserstand nunmehr noch niedriger als im vergangenen Jahr.

Die beiden Holzstümpfe für den Zugang zum Steg sind inzwischen im Trockenen. Auch von der Rutsche aus landen die Kinder nur noch in niedrigem Wasser.

Ausbesserungsarbeiten gab es im Eingangsbereich zu erledigen. Dort hatten Wurzeln die Pflastersteine angehoben. Deshalb wurde der gesamte Bereich eingeebnet und mit neuen Pflastersteinen belegt.

Wie im letzten Sommer wird das Waldschwimmbad das einzige Schwimmbad in Rüsselsheim sein, weil das Freibad noch nicht fertig ist. Es habe aber keine Probleme gegeben, nicht alle Badegäste aus dem Lachebad würden ersatzweise den See aufsuchen, betont Tettenborn. Richtig in den Vorbereitunngen steckt auch Andel, der den Kiosk bereits im siebten Jahr betreibt. "Ich freue mich auf die Saison, das ist ein wunderschöner Arbeitsplatz", sagt er lachend. Er bearbeitet in diesen Tagen das Mobiliar, schleift das Holz und trägt neuen Lack auf.

Im vergangenen Jahr hatte er zum Ende der Saison eine Cocktailbar geöffnet. Sie sei bei den Badegästen gut angekommen, sagt er. Deshalb können sich die Gäste jetzt auch wieder von 18 bis 20 Uhr leckere Mix-Getränke schmecken lassen.

von Rüdiger Koslowski

Lesen Sie auch:

Schießerei in Rüsselsheim: Polizei findet mehr Patronenhülsen - wo ist die Waffe?

In Rüsselsheim hat es am frühen Samstagmorgen offenbar Schüsse gegeben - aktuell ist das Gebiet rund um die Waldstraße abgesperrt, es gab Festnahmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare