+
In der Sommerhitze zieht es viele Menschen an Badeseen.

Große Rettungsaktion

Unglück am Badesee: Junger Mann geht plötzlich unter

Am Sonntagmittag ist es zu einem Unglück an einem Badesee im hessischen Mörfelden-Walldorf gekommen. Badegäste mussten das Drama mit ansehen. 

Mörfelden-Walldorf - Der 30 Jahre alter Mann aus dem Kreis Bad Kreuznach war am Sonntagnachmittag gegen 17.20 Uhr beim Baden im Walldorfer Badesee untergegangen.

Er konnte zwar anschließend noch an Land gebracht und reanimiert werden, doch nach seiner Einlieferung mit einem Rettungswagen in die Klinik starb der 30-Jährige dort am Abend.

Polizei geht nicht von Fremdeinwirkung aus

Der Mann war nach derzeitigem Ermittlungsstand ohne Fremdeinwirkung im See untergegangen. Die Ermittlungen dauern an.

An dem Einsatz waren neben den Feuerwehren aus Mörfelden und Walldorf auch Angehörige der Interessengemeinschaft Rettungsdienst Badesee Walldorf e. V., die sich privat dort aufhielten, die DRK Ortsvereine Mörfelden und Walldorf, die DLRG, der Rettungsdienst des Kreises Groß-Gerau, die Seelsorge in Notfällen, die Taucherstaffel der Berufsfeuerwehr Frankfurt und ein Rettungshubschrauber beteiligt.

tom

Auch interessant

Angst vor „Horrorszenario“: Griller und Shishas sorgen für Aufregung am Walldorfer Badesee

Ein 16 Monate altes Mädchen erleidet am Badesee Verbrennungen zweiten Grades. Der Verein bemängelt fehlende Aufsicht.

Polizei sperrt beliebte Badeseen wegen Überfüllung

Der Raunheimer Waldsee und der Riedsee bei Leeheim sind wegen Überfüllung gesperrt. Erst am Mittwoch hatte es einen Aufruhr am Waldsee gegeben.

Unglück am Badesee: Junger Mann geht plötzlich unter

Am Sonntagmittag ist es zu einem Unglück an einem Badesee im hessischen Mörfelden-Walldorf gekommen. Badegäste mussten das Drama mit ansehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare